Stimme in der Ewigkeit: Zum Tode von Whitney Houston

Stimme in der Ewigkeit:

Zum Tode von Whitney Houston

Eine Engelstimme ist sie in ihrer Blütezeit gewesen, unverwechselbar und einzigartig. Nun ist Whitney Houston überraschend von uns gegangen. Früh, im Alter

von 48 Jahren. Offiziell wurden keine näheren Einzelheiten zum Tod der Sängerin bekannt gegeben.

Aus einer amerikanischen Musikerfamilie stammend, als Nichte von Dionne Warwick, schrieb Whitney Houston jung Musikgeschichte. Ein wahres Feuerwerk an Preisen wurde an Whitney verliehen. Zwei Emmy Awards, sechs Grammys, 30 Billboard Music Awards, 22 American Music Awards.

Auch ein Ehrendoktorat der Grambling State University in Louisiana war unter den Auszeichnungen.

Mit dem Album "Whitney" erreichte die Soulqueen der 80er die erste Plazierung eines weiblichen Soloalbums als Nr. 1 der Billboard-Charts. Insgesamt 200 Millionen Tonträger verkauften sich in aller Welt.

Auch als Schauspielerin begeisterte Houston neben Kevin Costner im Film "The Bodyguard".

Mit der problematischen Ehe mit Rapstar Bobby Brown, aus der die einzige Tochter Bobbi Kristina hervorgegangen ist, begann für Whitney Houston der Kampf mit den Drogen, welche ihre Schmerzen noch verstärkten. 2007 kam die Trennung, jedoch wohl zu spät, als daß Whitney sich von den Jahren der Auszehrung und Umnachtung hätte erholen können.

2003 besuchte das Paar erstmals Israel, wo sie von Ariel Sharon empfangen wurden. "Israel is Home!", sagte Whitney damals.

Die Weltfangemeinde trauert um den Juwel der Soulgeschichte, der wieder einmal traurig davon zeugt, welch großer Schmerz und Einsamkeit talentierten Künstlern innewohnen kann. Ihre melancholische Musik lebt immer fort, die innigen Lyrics berühren besonders jetzt, wo sie aus dem Leben scheidet, unsere Sinne in Nachdenklichkeit.

Möge Whitney Houston jetzt ihren Frieden gefunden haben, im Lichte der Liebe unserer aller Herzen zu ihrer magischen Stimme.

We will always love you...

 

Danny Schneerson, Haifa / Foto: Whitney Houston  trifft den damaligen israelischen Ministerpräsidenten Ariel Sharon (Foto: GPO)

Video: Whitney Houston and the Hebrew Africans

Whitney Houston & The Hebrew Africans - The best free videos are right here


12.02.2012