Botschafter spricht auf der Ratsversammlung des Zentralrats

Botschafter spricht auf der Ratsversammlung des Zentralrats

Botschafter Yakov Hadas-Handelsman hat am Sonntag auf der Ratsversammlung des Zentralrats der Juden in Deutschland gesprochen.

In seiner Ansprache sagte der Botschafter unter anderem:
„Es gibt in Deutschland stets viele Themen, die das Judentum und den jüdischen Staat betreffen. [...]

Ein immerwährendes Thema ist die Lage in Israel und im Nahen Osten. Ich möchte an dieser Stelle die Gelegenheit ergreifen, dem Zentralrat und seinem Vorsitzenden für die bedingungslose Unterstützung Israels in den vergangenen Wochen zu danken. Besonders betrifft dies die Operation Wolkensäule und die Situation in Südisrael und im Gazastreifen.
Wir freuen uns, dass die jüdische Gemeinde in Deutschland so eindeutig zu Israel steht und die schwierige Realität versteht, in der wir leben.

Denn seit Jahren wird israelisches Staatsgebiet ohne jeden Anlass mit Raketen beschossen, und es ist das Recht und die Pflicht eines jeden Staates, seine Bürger zu schützen.

Danken möchte ich der Bundeskanzlerin […] und dem Bundesaußenminister für ihre Unterstützung und für die Beteiligung des Außenministers an der Vermittlung der gegenwärtigen Waffenruhe. Wir wissen zu schätzen, dass die Bundesregierung sich dafür engagiert, zur Beruhigung der Lage beizutragen.“

Die Ratsversammlung des Zentralrats der Juden in Deutschland findet einmal jährlich statt. In diesem Jahr war mit Kanzlerin Merkel zum ersten Mal ein Bundeskanzler Gast der Veranstaltung.

 

Botschaft des Staates Israel, 26.11.12 - Foto: Botschafter Hadas-Handelsman auf der Ratsversammlung
(Foto: Margrit Schmidt


26.11.2012