[IsraVideo] haTikva in Gebärdensprache für hörgeschädigte Rekruten der IDF/Zahal

[IsraVideo] haTikva in Gebärdensprache für hörgeschädigte Rekruten der IDF/Zahal




Die Überraschung bei Eltern und Verwandten war groß: Bei der Vereidigungs-Zermonie junger Soldatinnen und Soldaten der israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF/Zahal) wurde die israelische Nationalhymne haTikva („Die Hoffnung“) gespielt. Dabei begleiteten die Rekruten die Musik mit Gebärden für Gehörlose. Kameraden mit Hörproblemen hatten sie ihnen beigebracht. In den israelischen Streitkräften dienen etliche junge Frauen und Männer, die aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen ausgemustert wurden. Sie haben sich dennoch freiwillig zum Dienst gemeldet. Diese Freiwilligen gelten als hoch motiviert.Während braune Biologisten und Neonazis gerne von der Euthanasie, also der Ermordung von Menschen mit Behinderungen, schwärmen, sind Menschen mit Behinderungen in Israel ein selbstverständlicher und emanzipierter Teil der offenen und pluralistischen Gesellschaft.

 


Montag, 04 November 2013