Netanyahu sagt zwei Auslandstermine ab

Netanyahu sagt zwei Auslandstermine ab


Offenbar im Zusammenhang mit Ermittlungen hat Netanyahu zwei Auslandstermine abgesagt.

Netanyahu sagt zwei Auslandstermine ab

Der israelische Ministerpräsident Binjamin Netanyahu wird nicht zum Weltwirtschaftsgipfel nach Davos reisen. Zudem wurde heute bekannt, Netanyahu werde auch nicht die Einladung annehmen, persönlich an der Vereidigung und Amtseinführung des zukünftigen US-Präsidenten Donald J. Trump teilzunehmen. Israelische Medien spekulieren, die Absage zweier wichtiger Auslandstermine könnten im Zusammenhang mit den staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen wegen eines im Raume stehenden Korruptionsvorwurfes im Zusammenhang mit dem Kauf von U-Booten aus deutscher Produktion für die israelische Armee stehen. Das Büro des Ministerpräsidenten soll, so die Medien, eine Auskunft zu den Gründen abgelehnt haben.


Dienstag, 10 Januar 2017






  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 15+ 8=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!