Wenn Journalisten nach Zensur rufen

Wenn Journalisten nach Zensur rufen


Von Dirk Maxeiner

In der Januarausgabe des Mitgliedermagazins des Deutschen Journalisten-Verbandes wird dem Leser vom Chefredakteur „ein kluger Essay“ ans Herz gelegt, auf den man ein „bisschen stolz“ sei. Ich frage mich allerdings warum: Der Text ist ein Musterexemplar für Gesinnungs-Journalimus. Und er stimmt in die Litanei jener ein, die Internet und soziale Medien endlich zensieren möchten

 

 


Dienstag, 10 Januar 2017





Was sollte man von der Süddeutschen Zeitung erwarten? Etwa Ausgewogenheit?