Kerry warnt vor Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem

Kerry warnt vor Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem


Der zukünftige Ex-Außenminister der USA und Iran-Deal-Einfädler warnt vor der Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem.

Die Ankündigung des zukünftigen Präsidenten der USA, Donald J. Trump, die Botschaft der USA in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem, der ewigen und unteilbaren Hauptstadt Israels, erzürnt nicht nur Fatah, Hamas und Iran – sondern auch den bald aus dem Amt scheidenden US-Außenminister John Kerry.  Kerry teilte mit, seiner Einschätzung nach würde die Verlegung der Botschaft eine „Explosion“ auslösen und könnte dazu führen, das Jordanien und Ägypten ihre „Unterstützung für Israel beenden würden“. 


Samstag, 07 Januar 2017