Die täglichen Vorkommnisse - Freitag, 17.03.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Freitag, 17.03.2017


Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.

Die täglichen Vorkommnisse - Freitag, 17.03.2017

Freitag, 17.03.2017:
- Einwohner von Jerusalem berichteten von Explosionen, die im Jordantal zu hören waren. Die IDF untersucht die Berichte.
- IDF-Raketen schossen syrische Luftabwehrraketen ab, die auf israelische Kampfflugzeuge geschossen wurden. Die begleitenden Umstände waren vermutlich die Explosionen, die noch in Jerusalem zu hören waren.
- 3 Israelis verirrten sich in ein PA-Dorf bei Kalandiya; sie wurden von den Dorfbewohnern mit Steinen angegriffen, zwei wurden verletzt. Soldaten konnten sie retten.

Mahmud Al-Zahar von der Hamas sagte nicht nur, dass der Koran befiehlt die Juden aus Palästina zu vertreiben (dazu führt er schlüssig eine entscheidende Stelle an), sondern auch (wieder belegt mit einem Koranvers) die Juden sollen bekämpft werden, wo immer sie zu finden sind.

Die PA schäumt, weil Israel den Palestinien National Fund zur Terrororganisation erklärt hat.

3 israelische Soldaten befinden sich in Untersuchungshaft; ihnen wird vorgeworfen bei der Verhaftung eines Terroristen Gewalt angewandt zu haben. Der Terrorist hatte es geschafft nach seiner Festnahme die Handschellen abzustreifen und den Kommandeur der Einheit anzugreifen und zu verletzen.

 

 

Zusammengestellt von Heplev


Samstag, 18 März 2017