Mamanet in die CSIT aufgenommen

Mamanet in die CSIT aufgenommen


Mamanet, eine Sportliga fr Mtter, ist beim 38. CSIT-Kongress in Riga als unabhngige Sportart in die Confdration Sportive Internationale Travailliste et Amateur (CSIT) aufgenommen worden.

Gründerin Ofra Abramovich hatte das israelische Frauensportprojekt 2015 auf dem CSIT-Kongress in

Cancun (Mexiko) vorgestellt und dort bereits großes Interesse geweckt. Mamanet-Ligen gibt es heute bereits auf Zypern, in Italien, Österreich, den USA und Kanada.

Die Mütter spielen den Sport Cachibol, der auf einem Volleyballfeld gespielt wird. Abramovich hatte die Liga 2005 gegründet, heute spielen tausende Mütter in 130 Städten und Gemeinden in Israel mit.

Mit der Anerkennung durch die CSIT wird Mamanet im kommenden Jahr erstmals bei den CSIT World Sports Games in Riga vom 13. – 18. Juni vertreten sein. Die CSIT hat 44 Mitgliedsverbände in 35 Ländern, denen insgesamt etwa 230 Millionen Mitglieder angehören.

Mamanet gehört zu „Hapoel“, dem größten israelischen Sportverband und CSIT-Mitglied.


Sonntag, 30 Oktober 2016