Mini-Drucker für die Hosentasche

Mini-Drucker für die Hosentasche


Darum wohl wird Israel auch die Startup-Nation genannt:

Die Firma ZUtA Labs hat einen etwa zehn Zentimeter großen mobilen Drucker entwickelt, der sich drahtlos mit Smartphones und anderen Geräten verbinden lässt.

Das Gerät rollt auf dem Papier hin und her, bis es innerhalb von etwa einer Minute den Druck beendet hat. Eine Tintenpatrone reicht dabei für etwa 100 Seiten – zurzeit noch in schwarz-weiß, aber es gibt bereits Pläne für die Produktion eines Farbdruckers. Die integrierte Batterie des Minidruckers reicht für etwa eine Stunde Betrieb, aufgeladen wird sie über einen Mini-USB-Anschluss.

Das Gerät ist kompatibel mit Android, iOS und Windows. Ab Dezember schon soll es zu kaufen sein. Der Preis wird zunächst bei etwa 270 Euro liegen.
 

 

 

TechCrunch - Foto: Der Hoschentaschen-Drucker (Foto: ZUta Labs)


Samstag, 16 Juli 2016





Klasse Ding. Ob es die EU wohl hereinlässt? Kann ja sein, dass einer der Erfinder einen Apfel aus einer israelischen Produktion aus dem "Westjordanland" beim Nachdenken gegessen hat. Dann muss die EU harte Maßnahmen ergreifen.