Erfolg für Trump: Ford gibt Mexiko-Pläne auf

Erfolg für Trump: Ford gibt Mexiko-Pläne auf


Noch vor seiner Amtseinführung kann Donald J. Trump bereits einen ersten Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitischen Erfolg verbuchen.

Spiegel online meldet:

 

Der US-Autokonzern Ford reagiert auf Vorwürfe des künftigen US-Präsidenten Donald Trump. Das Unternehmen streicht seine Pläne zum Bau eines 1,6 Milliarden Dollar teuren Werks in Mexiko. Statt dessen sollten 700 Millionen Dollar in eine Fabrik in Michigan in den USA investiert werden, teilte Ford mit.

 

Trump hatte die Pläne von Ford, in dem Billig-Lohnland Mexiko eine Produktionsstätte zu bauen, kritisiert. Nun werden die Arbeitsplätze zu regulären Lohnbedienungen in dem US-Bundesstaat geschaffen.

 

 

Foto: Donald J. Trump (Foto: von Pete Souza, Gage Skidmore [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) oder CC BY-SA 2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)], via Wikimedia Commons)


Mittwoch, 04 Januar 2017