Die täglichen Vorkommnisse - Montag, 13.03.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Montag, 13.03.2017


Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.

Die täglichen Vorkommnisse - Montag, 13.03.2017

Montag, 13.03.2017:
- Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 8 Araber, 7 davon wegen Terrorverdacht.
- Gegen 4 Uhr morgens stach ein Araber bei Löwentor zur Jerusalemer Altstadt auf zwei Grenzpolizisten in ihrem Wachposten ein. Beide wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Terrorist ist tot.
- Nach dem Terroranschlag auf die zwei Polizisten an der Altstadt von Jerusalem stürmte die Polizei das Haus des Terroristen im Viertel Jabel Mukaber und nahm vier Verwandte des Täters in Gewahrsam. Die Behörden hielten die Leute dann noch davon ab ein Trauerzelt für den Terroristen zu errichten.
- Das Raketenwarnsystem am Gazastreifen schlug an; es war aber ein Fehlalarm.
- Ein Jerusalemer Araber wurde festgenommen, als er versuchte eine Bar mit Hilfe von Gastanks zu sprengen.
- Am Abend bewarfen Araber israelische Fahrzeuge bei Beit-El mit Steinen und Molotowcocktails, darunter einen Egged-Bus.

Mahmud Abbas ernannte einen antisemitischen Moderator des PA-Fernsehens zum Dekan der Al-Azhar-Schulen im Gazastreifen.

In den letzten Wochen wurden in Judäa und Samaria mehrere Hamaszellen aufgebracht.

Ein arabisch-israelischer Journalist pries auf twitter den heute getöteten Terroristen.

 

 

Zusammengestellt von Heplev


Dienstag, 14 März 2017






  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 14+ 5=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!