Wo ist Homosexualität wie strafbar?

Brunei fordert Todesstrafe für Homosexuelle


Brunei fordert Todesstrafe für Homosexuelle

Man kann vom Christentum, Buddhismus und Islam sagen, was man will, eins ist klar: Wenn es sein muss, tolerieren es alle drei Religionsgemeinschaften, homosexuelle Menschen lebenslänglich wegzusperren. In Singapur und Myanmar ist der Buddhismus die vorherrschende Religion, in Bangladesch, Pakistan und Sierra Leone der Islam und in Barbados und Guyana das Christentum, in allen Ländern jedoch droht eine lebenslange Haft auf homosexuelle Handlungen. Gerade bei dem Christentum verwundert d

[ weiterlesen ]


Vor den Parlamentswahlen im Irak:

Im Auftrag Gottes


Im Auftrag Gottes

Kommentar von Thomas von der Osten-Sacken

Vor den Parlamentswahlen droht eine weitere ­Konfessionalisierung des Irak.
Er kandidiere bei den irakischen Parlamentswahlen nur, behauptete Muwafaq Taha aus dem sunnitischen Dreieck auf einem seiner Wahlplakate, weil ein Bote Gottes ihm dies aufgetragen habe. Eine Kandidatin der schiitischen Konkurrenz verspricht, sollte sie gewinnen, Gratisbusfahrten in die heilige Stadt Kerbala für alle. Das sind nur zwei der Wahlplakate, über die wenig

[ weiterlesen ]


Ermordete Juden nicht der Rede wert?

Europäische Gefühle


Europäische Gefühle

Die Europäische Union übt sich in bemerkenswerter Ehrlichkeit. In ihrem jüngsten Statement zu “recent developments in the West Bank”, das auf den 18. April datiert ist, verzichtet Catherine Ashton als Repräsentantin Europas darauf, Mitgefühl mit den Opfern des “palästinensischen” Terroranschlags vom 14. April bei Hebron auch nur ansatzweise zu heucheln.

Die Ermordung eines Familienvaters, das versuchte Massaker an weiteren Bürgern Israe

[ weiterlesen ]


Es sind die kleinen Geschichten, die die arabische Besessenheit mit Israel veranschaulichen


Es sind die kleinen Geschichten, die die arabische Besessenheit mit Israel veranschaulichen

von Elder of Ziyon, 9. April 2014

Ägyptens West and Central Delta Writers Association veranstaltete diese Woche ihre 15. Jahreskonferenz. In der Abschlusssitzung veröffentlichte dieser unwichtige regionale Verband eine Liste der Resolutionen.

Eine davon erklärt: „Israel ist unser Haupt- und größter Feind. Alle Intellektuellen müssen alle Formen der Normalisierung zurückweisen und allen Umgang mit den zionistischen Gebilde, egal ob der Zweck nun Handel

[ weiterlesen ]


Israel - Mythen und Fakten:

Wer demütigt hier wen?


Wer demütigt hier wen?

Offenen Brief von Eli E. Hertz an Bob Simon, der behauptete "die Palaestinenser” werden gedemütigt und unterdrückt

Wer demuetigt hier wen?

Sie behaupten also, dass die palästinensischen Araber sich gedemütigt und schikaniert fühlen, wenn die israelischen Behörden sie und ihr Gepäck durchsuchen; wenn Checkpoints, Straßensperren, Absperrungen und Ausgangssperren ihrem freien Umherreisen hinderlich sind. Sie sagen, die Araber fühlen sich “

[ weiterlesen ]


Die täglichen Vorkommnisse vom 19.04.2014


Die täglichen Vorkommnisse vom 19.04.2014

Die täglichen Vorkommnise, die zeigen, wer wie friedlich ist, aber von den deutschen Medien nicht berichtet werden.

Samstag, 19.04.2014:

- Am Freitagabend warfen Araber bei Qalqilya Steine auf Autos. Ein Israeli und ein Palästinenser wurden verletzt, drei Autos beschädigt.
- Am Rahelgrab bei Bethlehem versuchten Araber einen IDF-Unterstand in Brand zu setzen. Die Terroristen konnten mit nicht tödlichen Mitteln vertrieben werden.

Ein PA-Minister hatte letzte Woche anscheinen

[ weiterlesen ]