Offener Brief der Vorsitzenden der Vorsitzende des Vereins Gedenkstätten KZ Bisingen e.V.: Die Grünen und die Kennzeichnung israelischer Produkte

Offener Brief der Vorsitzenden der Vorsitzende des Vereins Gedenkstätten KZ Bisingen e.V.:

Die Grünen und die Kennzeichnung israelischer Produkte




Sehr geehrte Damen und Herren,

auf’s allerschärfste protestiere ich gegen ihre Bestrebungen per "Kleine Anfrage" eine mögliche Kennzeichnung von Produkten aus Judäa und Samaria zu erwirken.

Sie bewirken dabei zweierlei:

1. Sie wiederholen auf perfide Art und Weise das "kauft nicht bei Juden" aus der NS-Zeit!

Erzählen Sie doch nicht dem mündigen deutschen Bürger, dass Sie ja nur eine "informierte Kaufentscheidung" geben wollen. Ihre "Kleine Anfrage" beinhaltet schlichtweg "Boykott israelischer Waren"! In Samaria und Judäa gibt es u.a. auch "Hightec-Firmen", die an hochentwickelten Innovationen beteiligt sind. Sie finden im Anhang ein Bild mit diversen israelische High-Tecs. Es ist am Besten, Sie verabschieden sich sogleich von all diesen Errungenschaften - es könnte ja doch sein, dass die eine oder andere möglicherweise aus den Bereichen Israels kommen, die Sie als "besetzte Gebiete" bezeichnen - um so den Palästinensern zu Diensten zu stehen.
Es Ist absolut beschämend!!!

2. Sie haben keine Ahnung, dass Sie damit hunderte und mehr palästinensische Familien in Armut stürzen, da Sie diese ihrer Erwerbsquellen in Samaria und Judäa berauben. Ach, das wissen Sie nicht? Ja, stellen Sie sich vor, dass Palästinenser, - besser israelische Araber - in der sog. Westbank bei jüdischen Einrichtungen in Lohn und Brot stehen. Woher ich das weiß? Ich habe 1 1/2 Jahre in Israel gelebt und habe viele Freunde in Samaria. Ich habe persönlich z.B. in Ariel mit israelischen Arabern (Palästinensern) gesprochen, die froh sind, dass sie diese Arbeit haben.
Ihre "Kleine Anfrage" ist absolut beschämend!!!

Von all dem was Sie auch in der pdf. "Wo Israel ganz vorne liegt" lesen können, werden Sie keinerlei Anhalt haben, wo was entwickelt und weltweit übernommen wurde. Verabschieden Sie sich also am Besten von Allem was aus Israel kommt - denn Sie wissen ja eigentlich Nichts - und dann ist es ja am Besten, in den totalen Boykott überzugehen - um wirklich sicher zu gehen!!! - arme "Grüne" - arme Welt!!!

Abschließend: Ihre "Kleine Anfrage" ist eine "Große Schande" innerhalb der deutschen Politik - ich selbst und viele Bundesbürger schämen sich für Ihre Unternehmung zutiefst´!!

Mit freundlichen Grüßen

Uta Hentsch
Vorsitzende „Gedenkstätten KZ Bisingen e.V.“

http;//kzgedenkstaettenbisingen.com

 

Lesen Sie hierzu auch:

 

haOlam.de - Interaktiv und zum mitgestalten

haOlam.de - die `Gefällt mir´-Seite bei Facebook - immer ich Echtzeit informiert werden, wenn neue Artikel und Meldungen bei haOlam.de online erscheinen

haOlam.de - Dein Magazin - die Facebook-Gruppe zum diskutieren der Artikel und zum vorschlagen von Themen und Artikeln für haOlam.de - und zum diskutieren rund um haOlam.de und die Themengebiete des Magazins.


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Mittwoch, 29 Mai 2013