Botschafter und Gesandter zur Fortsetzung der Atom-Verhandlungen

Botschafter und Gesandter zur Fortsetzung der Atom-Verhandlungen




Anlässlich der in Genf fortgesetzten Verhandlungen der P4+1 mit dem Iran bezogen sowohl der Botschafter des Staates Israel in Deutschland, Yakov Hadas-Handelsman, als auch der Gesandte der Botschaft, Emmanuel Nahshon, in Radiointerviews Stellung und legten jeweils die israelische Position dar.

Botschafter Hadas-Handelsman stellte im Interview mit WDR5 klar: "Ein Kompromiss, der nicht zu einem Abbau des militärischen Atomprogramms führt, wird ein falsches Abkommen sein“.

Das vollständige Interview können Sie hier nachhören: http://bit.ly/InterviewBotschafter11-13

Der Gesandte Emmanuel Nahshon sagte auf Deutschlandradio Kultur: „Wir sehen diese Sanktionen als Druck auf den Iran und auf die iranische Führung, und wir denken, dass das der richtige Weg ist. Und zurzeit haben wir noch kein gutes Ziel erreicht. Wir denken, dass es mit noch mehr Druck möglich wäre, einen Iran ohne gefährliches Atomprogramm zu haben.“

Das vollständige Interview zum Hören und Nachlesen finden Sie hier: http://bit.ly/InterviewNahshon11-13


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Freitag, 22 November 2013