SED-Erben `Die Linken´ weiter im Kampf gegen Israel

SED-Erben `Die Linken´ weiter im Kampf gegen Israel


SED-Erben `Die Linken´ weiter im Kampf gegen Israel

In einer Pressemitteilung der vom Verfassungsschutz als verfassungsfeindlich beobachteten, linksextremistischen SED-Nachfolgepartei 'Die Linke´ heißt es: "Der Bundesregierung fehlt es an Mut und Rückgrat, sich positiv zum palästinensischen Antrag zu verhalten. Ohne Probleme hätte sich Deutschland zusammen mit Frankreich, Spanien, Luxemburg und einer Vielzahl anderer europäischer Länder zu einer Zustimmung entscheiden können." Die sogenannte 'Linkspartei´ will Deutschland zur Unterstützung der Anträge des Vorsitzenden einer antisemitischen Terrororganisation und notorischen Holocaustleugners an die UN-Vollversammlung nötigen. Selbstverständlich verliert die Partei, die in der Tradition der Verantwortlichen für Mimenfelder und Schießbefehl steht, kein Wort über die Mord- und Verfolgungsorgien in den sogenannten `Palästinensergebieten´ etwa gegen Homosexuelle und Christen. Insbesondere erstere sind offenbar nur als Stimmvieh bei Wahlen interessant.


Autor: haolam.de
Bild Quelle:


Donnerstag, 29 November 2012