Zur Lage bei den Tafeln

Zur Lage bei den Tafeln


Von Susanne Baumstark

Bei der Essener Tafel, die Lebensmittel an nachgewiesen bedürftige Menschen ausgibt, ist der Anteil der Migranten zuletzt auf drei Viertel geklettert. Es wurde beschlossen, vorerst nur noch deutsche Bedürftige als Neukunden aufzunehmen. Ältere Tafel-Nutzerinnen und alleinerziehende Mütter sind einem schleichenden Verdrängungsprozess zum Opfer gefallen. Wie ist die Situation der Tafeln im Lande?

 


Autor:
Bild Quelle:


Freitag, 23 Februar 2018






Alle die der Essener Tafel Rassismus unterstellen, sollten sich dieses Video ansehen!!! Um dieses Benehmen geht es, nicht um Ausländerfeindlichkeit! Bitte teilen!!! #Essen #EssenerTafel pic.twitter.com/aj5MJKWjfR

Das womöglich in Deutschland arme Deutsche oder sogar weiße,alte Rentner bevorzugt werden könnten, geht ja schon mal gar nicht.Ironie aus...... Nehme an, es wird solange gegen diese Tafel gehetzt,bis sie dicht macht.

Wer die Verhaltensweisen von moslemischen Männern gegenüber Frauen selber erlebt hat sieht die Realität mit anderen Augen, unsere Gutmenschen müssen nicht immer Recht haben.

@Monika. Die alten ach so armen Rentner haben doch ihr Schicksal gewählt! https://wahl.tagesschau.de/wahlen/2017-09-24-BT-DE/charts/umfrage-alter/chart_208749.jpg ++++ 93% der Rentner über 70 haben dieses Schicksal ERWÄHLT! Oder es gibt gar nicht die von den Tafels so hochgehypte "Armut"... dann wären es nur 7% der Wähler und 93% wären voll Bonzen! Also irgendwo stinkt hier der Fisch ganz gewaltig!

Nach Aufnahme-Stopp für Ausländer bei der Essener Tafel: Unbekannte beschädigen Fahrzeuge und Türen der Tafel www.derwesten.de/staedte/essen/nach-angekuendigtem-aufnahme-stopp-fuer-auslaender-bei-der-essener-tafel-unbekannte-beschaedigen-fahrzeuge-und-tueren-id213542007.html?service=amp&__twitter_impression=true

Hans, ... Wenn ich mir die Befürworterfraktion in allen Bereichen anschaue,sehe ich überwiegend Nichtrentner und die waren höchstwahrscheinlich ebenso keine AFD-Wähler. Ganz Alte wurden noch überwiegend anständig erzogen, können sich deshalb oft nicht vorstellen, dass die Regierung oder Mitmenschen sie derart über den Tisch ziehen würden...... Inwieweit man Tagesschauumfragen oder gar Wahlergebnissen überhaupt trauen kann, steht auch auf einem anderen Blatt. Nichtsdestotrotz sehe ich das Tafelthema als kleinen ,,Hingucker" oder auch ,,Aufwecker",sozusagen ein Lehrpfad...... Nehme an, nach dem großen ,,Hinterher" werden nicht nur die Alten bekümmert mit:,,Hätte ich bloß..." bedauern und die Folgen tragen müssen.

@Monika(5). Protektionismus gegenüber Flüchtlingen, zu Gunsten von Rentnern die das Chaos in demokratischen Wahlen verübt haben, ist auch zu bestrafen. Brennende Autos sind hier weder rechtstaatlich noch Strafe genug! Die Frage ist was will man? Entzieht man Menschen ab 70 ihre demokratisches Wahlrecht oder bestraft man sie noch schlimmer und personifizierter? Oder lässt man es zu und hat ein Einsehen, dass Demokratie nicht mehr haltbar ist heutzutage, aufgrund von vergreißten Wählern, die Amok laufen. Es stellen sich viele Fragen!

@Monika. Daher ja meine 2. Antwort an sie. ;-) Denn dann sind wir ja wieder bei Menschen über 70 auf MEDIZINISCHEN GRÜNDEN ihre Demokratie- und damit Wahlfähigkeit abzusrechen. Wenn wie Sie sagen, die "es sich nicht vorstellen können, das eine Regierung Menschen über den Tisch zieht" ....was soll das sein? 2. Weltkrieg nie gegeben? Geschichtsunterricht, nie gegeben? Politisch Bildung, nie gegeben? Ein ganzes politisches Leben, nie gegeben? 70 Jahre Zeit gehabt, Demokratie zu lernen. Ergebnis: Note 6. Tja... dann fliegt man eben von der Schule... aus der Demokratie heraus und seiner Mündigkeit eine Wahl zu treffen raus. Und ich sehe nicht so, warum man sich als "verdienter Bürger" dieses Landes, den Terror von medizinischen/psychologisch/intellektuellen Wracks über 70 noch gefallen lassen sollte! ++++ Nach dem großen "Hinterher" werden keine Alten mehr da sein. A weil weggestorben B weil aus Rache getötet und C weil wenn die Infrastuktur zusammenbricht, wie in jedem Konflikt, nach ner Woche 90% aller über 70 tot sein werden. Solidarität wie beim Hochwasser war gestern, heute sind sich die Menschen 0 mehr grün oder kompatibel. ++++ Ich frage auch heute, wenn ich jemand in Hilfe sehe: "AFD Wähler?"...nach diesem Lackmustest helfe ich oder helfe ich nicht. Es ist der beste Test. Es ist der Test ob ich meinem Feind helfe oder einem Freund. Es ist der Test ob ich meine Kultur bereichere oder meine Ahnen verrate! Es ist der notwendige Test ob ich gerade einen Fehler mache und Selbstmord begehe!

Hans...Für mich liegt die sogenannte Demokratie im Endstadium, ob durch Schuld der Alten, der Uralten, der Urururalten oder künftigen Alten die heute ab 30 sind - es nützt jetzt erstmal so gut wie nichts. Bei einem Zusammenbruch bleiben Alte,Kranke und Schwache ohne Familienhalt sowieso auf der Strecke. Auch daraus wird man für die eigene Zukunft lernen und sich rückbesinnen..... Gerade die stetigen Informationen über die NS-Zeit gaben das scheinbar sichere Gefühl, dass danach eine ,,bösartige“ Regierung nie mehr möglich sei und so ploppte man in die bequeme Unaufmerksamkeit gegenüber der Politik und Medien. Die Konditionierung auf das Wort ,,Nazi", heute häufig in, milde gesagt, unredlicher Absicht genutzt, löst bei Alt und Jung einen heftigen inneren Abwehrreflex aus, was leider oft weiteres Nach- und Überdenken blockiert. Nicht, dass ich es nicht verstehen könnte. Meine Großmutter,als sie noch lebte, wurde während der Kubakrise beim Wort ,,Russen" aufgrund ihrer persönlichen Erlebnisse regelrecht panisch und man konnte sie mit Logik kaum beruhigen,bis sich die Lage wieder entspannte. Da kann ich erst recht verstehen,wenn Holocaustüberlebende oder Juden generell beim bloßen Wort ,,AFD gleich Nazis" erstmal in tiefste Sorge geraten. Jedenfalls durch die Schmiererei an besagten Tafelfahrzeugen steigt hoffentlich so mancher dahinter, dass ,,Nazi" nicht immer passt und der Schmierer sich in Wahrheit nur selbst signierte. Die AFD sehe ich eher als Aufzeiger und Demaskierer von Lug, Verrat, Betrug und Selbstbetrug,zudem als Messgerät, wie weit die Bevölkerung versteht. ´ Bin überzeugt,die Menschen werden mehrheitlich erkennen, wer ihr tatsächlicher Feind ist und sich dadurch letztlich zusammenfinden und daraus,zwar auf die schmerzliche Tour, lernen. Das kann so lange nicht mehr dauern.