Polizeianwärter bei Razzi gegen arabische Clans festgenommen

Polizeianwärter bei Razzi gegen arabische Clans festgenommen


Bei der Großrazzia gegen kriminelle arabische Clans im Ruhrgebiet wurde auch ein Polizeianwärter festgenommen.

 Die Polizei hatte bei ihrer bislang größten Razzia gegen kriminelle arabische Familienclans in NRW insgesamt 14 Personen festgenommen, rund 1.300 Beamte waren im Einsatz. Nach der Großrazzia gegen Clankriminalität im Ruhrgebiet ermittelt die Polizei auch gegen einen Polizeischüler. Der Kommissaranwärter soll am frühen Sonntagmorgen Widerstand gegen eine Kontrolle in Essen geleistet haben, wie eine Sprecherin gegenüber der Presse mitteilte.

Der Nachrichtensender n-tv berichtet:

Nach Informationen des "Westfalen-Blatts" soll der Polizeischüler mit drei anderen Männern in einem Auto kontrolliert worden sein. Demzufolge zweifelte er die Rechtmäßigkeit des Polizeieinsatzes an. Gegen eine Durchsuchung durch seine Kollegen soll er sich energisch gewehrt und versucht haben, sich loszureißen. Die "Bild"-Zeitung berichtet, er sei daraufhin festgenommen und in Polizeigewahrsam gebracht worden. Am nächsten Morgen habe er nach Hause gehen dürfen. 

Nähere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. In Berlin hatten arabische Familienclans gezielt einige Familienmitglieder von Straftaten freigehalten, damit diese vorstrafenfrei in den Polizeidienst eintreten konnten – mehrere von ihnen waurden als Schüler an der örtlichen Polizeischule enttarnt.


Autor: Redaktion
Bild Quelle:


Montag, 14 Januar 2019









Satellit Amos-17 im All [Video]

Satellit Amos-17 im All [Video]

Die Mission der israelischen Raumsonde verkäuft planmäßig.

[weiterlesen >>]

Verbindungen zu Neonazis, Islamisten - und mit Fördermitteln der Bundesregierung beglückt:

Wer steckte hinter der geplatzten Israel-Reise antisemitischer US-Abgeordneter?

Wer steckte hinter der geplatzten Israel-Reise antisemitischer US-Abgeordneter?

Durch ein Einreiseverbot verhinderte die israelische Regierung eine AgitProp-Reise der beiden als antisemitisch geltenden Kongressabgeordneten der US-Demokraten, Ilhan Omar und Rashida Tlaib, in den jüdischen Staat. Interessant ist ein Blick auf jene Organisation, die diese Reise organisierte – und welche Verstrickungen es u.a. mit der deutschen Bundesregierung gibt.

[weiterlesen >>]

Berlin: `Bist Du schwul?´ - 22jähriger auf offener Straße angegriffen

Berlin: `Bist Du schwul?´ - 22jähriger auf offener Straße angegriffen

Nicht nur die Serie antisemitischer Übergriffe, sondern auch die homophober Angriffe reist im kunterbunten Berlin nicht ab. Allein an diesem Wochenende gab es mindestens zwei homophobe Übergriffe in der Hauptstadt.

[weiterlesen >>]

Europaabgeordneter fordert Ende des Boykotts von Judea und Samaria [Video]

Europaabgeordneter fordert Ende des Boykotts von Judea und Samaria [Video]

Bei einem Besuch in Israel forderte der EU-Abgeordnete ein Ende des EU-Boykotts von Waren und Dienstleistungen aus den israelischen Landesteilen Judea und Samaria.

[weiterlesen >>]

Taxifahrer verweigert Blindenhund die Mitfahrt

Taxifahrer verweigert Blindenhund die Mitfahrt

In Insbruck (Österreich) hat ein Taxifahrer einem Fahrgast die Mitnahme seines Blindenhundes verweigert.

[weiterlesen >>]

Iserlohn: Doppelmord am Bahnhof

Iserlohn: Doppelmord am Bahnhof

Am Bahnhof in Iserlohn (NRW) sind am Samstagmittag zwei Menschen mittels Küchenmesser ermordet worden. Die beiden Gewaltopfer hatten ein zwei Monate altes Baby bei sich, das der Täter übersehen hatte.

[weiterlesen >>]