`Kein Fortschritt! Kein Angebot! Kein guter Wille!´

`Kein Fortschritt! Kein Angebot! Kein guter Wille!´


`Wir haben viel und über alles geredet. Fortschritte gibt’s jedoch nicht´, berichtet dbb Verhandlungsführer Ulrich Silberbach vom enttäuschenden Verhandlungsverlauf der zweiten Verhandlungsrunde mit der TdL (Tarifgemeinschaft deutscher Länder)

Für die DPolG und ihren Dachverband ist klar: Jetzt müssen der Druck auf der Straße erhöht und Warnstreiks intensiviert werden.

Wir haben in den zurückliegenden zwei Wochen gut begonnen und flächendeckend gute lokale Aktionen durchgeführt. Jetzt muss es weitergehen, jetzt müssen wir die Schlagzahl erhöhen, mehr Kolleginnen und Kollegen müssen an noch mehr Orten deutlich machen, was sie von dieser Hinhaltepolitik der TdL halten. Das gilt natürlich nicht nur für die Arbeitnehmer. Auf unseren Kundgebungen können und sollen sich auch möglichst viele Beamtinnen und Beamte beteiligen.

Flugblatt

DPolG und dbb rufen zu zahlreichen Demonstrationen und Warnstreiks auf - groß angelegte Aktionen finden statt am


Autor: DPolG
Bild Quelle: DPolG / F. Windmüller


Sonntag, 10 Februar 2019









DPolG Landeschef: Misstrauen der Grünen ist unangebracht

DPolG Landeschef: Misstrauen der Grünen ist unangebracht

Die DPolG hat den Vorstoß der Landtags-Grünen für eine stärkere parlamentarische Kontrolle der Polizei scharf zurückgewiesen.

[weiterlesen >>]

DPolG-Vize: `Die Polizei fährt permanent Überlast´

DPolG-Vize: `Die Polizei fährt permanent Überlast´

Kriminalitätsbekämpfung, Großeinsätze, Terrorgefahr -die Polizei arbeitet an der Grenze ihrer Belastbarkeit.

[weiterlesen >>]

Polizei und Innere Sicherheit stärken

Polizei und Innere Sicherheit stärken

Zu einem Gespräch über aktuelle innenpolitische Themen haben sich DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt und sein Stellvertreter, Ralf Kusterer, mit dem neuen Vorsitzenden der Jungen Union, Tilman Kuban in Berlin getroffen.

[weiterlesen >>]

Steigende Zahl von Gewalt gegen Polizeikräfte erschreckend

 Steigende Zahl von Gewalt gegen Polizeikräfte erschreckend

Der Dreiklang aus mehr Personal bei der Polizei, besserer technischer Ausstattung sowie Gesetzesanpassungen und –verschärfungen findet seinen Niederschlag in der Zahl der gesunkenen Straftaten laut neuester Polizeilicher Kriminalstatistik.

[weiterlesen >>]

Gebührenerhebung für Polizeieinsatzkosten rechtmäßig

Gebührenerhebung für Polizeieinsatzkosten rechtmäßig

Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, ist sehr zufrieden damit, dass Fußball-Vereine an den Kosten für zusätzliche Polizeieinsätze bei Hochrisiko-Spielen beteiligt werden können.

[weiterlesen >>]

Schutz unserer Mitglieder als Arbeitnehmer und Opfer

Schutz unserer Mitglieder als Arbeitnehmer und Opfer

Gewalt am Arbeitsplatz, insbesondere gegen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im öffentlichen Sektor, stellt in Deutschland und vielen Mitgliedstaaten der EU eine zunehmende Herausforderung dar.

[weiterlesen >>]