`Kein Fortschritt! Kein Angebot! Kein guter Wille!´

`Kein Fortschritt! Kein Angebot! Kein guter Wille!´

`Kein Fortschritt! Kein Angebot! Kein guter Wille!´


`Wir haben viel und über alles geredet. Fortschritte gibt’s jedoch nicht´, berichtet dbb Verhandlungsführer Ulrich Silberbach vom enttäuschenden Verhandlungsverlauf der zweiten Verhandlungsrunde mit der TdL (Tarifgemeinschaft deutscher Länder)

`Kein Fortschritt! Kein Angebot! Kein guter Wille!´

Für die DPolG und ihren Dachverband ist klar: Jetzt müssen der Druck auf der Straße erhöht und Warnstreiks intensiviert werden.

Wir haben in den zurückliegenden zwei Wochen gut begonnen und flächendeckend gute lokale Aktionen durchgeführt. Jetzt muss es weitergehen, jetzt müssen wir die Schlagzahl erhöhen, mehr Kolleginnen und Kollegen müssen an noch mehr Orten deutlich machen, was sie von dieser Hinhaltepolitik der TdL halten. Das gilt natürlich nicht nur für die Arbeitnehmer. Auf unseren Kundgebungen können und sollen sich auch möglichst viele Beamtinnen und Beamte beteiligen.

Flugblatt

DPolG und dbb rufen zu zahlreichen Demonstrationen und Warnstreiks auf - groß angelegte Aktionen finden statt am


Autor: DPolG
Bild Quelle: DPolG / F. Windmüller


Sonntag, 10 Februar 2019







  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 1+ 5=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!
 

 



Deutsche sorgen sich über Entwicklung der Gesellschaft

Deutsche sorgen sich über Entwicklung der Gesellschaft

Fast die Hälfte der Bevölkerung hat das Gefühl, in einer besonders unsicheren Zeit zu leben, im Osten stärker als im Westen.

[weiterlesen >>]

`Motiviertes Personal gibt es nicht zum Nulltarif´

`Motiviertes Personal gibt es nicht zum Nulltarif´

Beschäftigte des Landesdienstes haben am 12. Februar 2019 in mehreren Städten ihren Unmut über die Verhandlungstaktik der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) geäußert.

[weiterlesen >>]

`Kein Fortschritt! Kein Angebot! Kein guter Wille!´

`Kein Fortschritt! Kein Angebot! Kein guter Wille!´

`Wir haben viel und über alles geredet. Fortschritte gibt’s jedoch nicht´, berichtet dbb Verhandlungsführer Ulrich Silberbach vom enttäuschenden Verhandlungsverlauf der zweiten Verhandlungsrunde mit der TdL (Tarifgemeinschaft deutscher Länder)

[weiterlesen >>]

Einkommensverhandlungen Öffentlicher Dienst: Alle Karten auf den Tisch!

Einkommensverhandlungen Öffentlicher Dienst: Alle Karten auf den Tisch!

Vor Beginn der zweiten Runde der Einkommensverhandlungen für die Landesbeschäftigten am 6. Februar 2019 in Potsdam sind zahlreiche Kolleginnen und Kollegen der DPolG und anderer Gewerkschaften auf die Straße gegangen.

[weiterlesen >>]

DPolG mahnt größere Sorgfalt der Gesetzgebung an

DPolG mahnt größere Sorgfalt der Gesetzgebung an

Die Gesetzgeber in Bund und Ländern müssen nach Auffassung der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) insbesondere bei Grundrechtseingriffen größere Sorgfalt walten lassen.

[weiterlesen >>]

Öffentlicher Landesdienst: Über 70 Prozent der Beschäftigten älter als 45

Öffentlicher Landesdienst: Über 70 Prozent der Beschäftigten älter als 45

Der Start der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder verlief zäh.

[weiterlesen >>]