Deutscher Computerspielpreis 2019 Publikumssieger gesucht

Deutscher Computerspielpreis 2019 Publikumssieger gesucht

Deutscher Computerspielpreis 2019 Publikumssieger gesucht


Ab sofort haben Deutschlands Computerspiel-Fans die Wahl:

Deutscher Computerspielpreis 2019 Publikumssieger gesucht

is zum 31. März 2019 können alle auf www.deutscher-computerspielpreis.de/publikumspreis für ihr Lieblingsspiel abstimmen und so den Sieger in der Kategorie „Publikumspreis“ beim Deutschen Computerspielpreis 2019 (DCP) küren. Wer bei der wichtigsten deutschen Auszeichnung für Computer- und Videospiele mitmacht, kann auch selbst etwas gewinnen. Der Deutsche Computerspielpreis wird am 9. April 2019 im Rahmen einer feierlichen Gala in Berlin verliehen.

Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung im Kanzleramt wirbt für die Abstimmung: „Jetzt sind die Gamerinnen und Gamer gefragt. Ich lade alle dazu ein, für ihr Lieblingsspiel abzustimmen und Teil des Deutschen Computerspielpreises zu werden. Der Publikumspreis bietet eine großartige Gelegenheit, aus einem vielfältigen Angebot zu wählen: deutsche und internationale Spiele, innovative Formate und Bestseller“.

Der undotierte Publikumspreis ist die einzige von insgesamt 14 Preiskategorien, die nicht von der Jury, sondern ausschließlich vom Publikum per Online-Abstimmung entschieden wird. Das Spiel mit den meisten Stimmen gewinnt. Zur Wahl stehen alle zum Deutschen Computerspielpreis 2019 eingereichten Spiele sowie eine Auswahl der beliebtesten Spiele in Deutschland aus dem Vorjahr.

Auf www.deutscher-computerspielpreis.de/publikumspreis kann bis zum 31. März 2019 abgestimmt werden. Unter allen Teilnehmern werden von der Games-Branche zur Verfügung gestellte Preise verlost. Die vollständige Übersicht auf: www.deutscher-computerspielpreis.de/publikumspreis-2019-sachpreise

Der Deutsche Computerspielpreis würdigt Deutschlands beste Spiele und ist in diesem Jahr mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 590.000 Euro dotiert. Die Ausrichter des Preises sind die Bundesregierung – vertreten durch die Staatsministerin für Digitalisierung und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) – sowie der game – Verband der deutschen Games-Branche. Unterstützt werden sie dabei von der Stiftung Digitale Spielekultur. Das Medienboard Berlin-Brandenburg fördert die Gala 2019.


Autor: Bundesregierung
Bild Quelle:


Sonntag, 10 März 2019







  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 11+ 9=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!