Die Zweitfrau und das Grundgesetz

Die Zweitfrau und das Grundgesetz


Von Rainer Grell

„Dank eurer Gesetze werden wir euch beherrschen“ soll ein Imam schon vor 20 Jahren angekündigt haben und deutsche Verwaltungsgerichte scheinen ihm recht geben zu wollen. Ein Syrer ist überzeugt, er habe einen Anspruch auf Einbürgerung in Deutschland. Dass seine Zweitfrau in muslimischer Ehe dem rechtlich geforderten Bekenntnis zur deutschen Rechtsordnung widersprechen könnte, sieht er nicht ein. Und bei manchem Richter hat er damit Erfolg.


Autor: AchGut
Bild Quelle:


Donnerstag, 14 März 2019






Bei den Richtern ist es wie in der Politik oder beim "Römischen Dekadenzen": Der Fisch stinkt vom Kopfe her, was kann der Schwanz oder eine Flosse daran ändern.

für mich stellt sich hier nur eine Frage: Was ist vorrangig Religion hier Islam oder das deutsch Grundgesetz? Ich denke bei der Einbürgerung muß ein Eid auf das Grundgesetz des entsprechenden Landes getätigt werden!

@2alex Ach Alex, welches Land und welches Gesetz? Ist denn irgendein Gesetz in DE nicht in Frage gestellt?