x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Zum Rücktritt von DFB-Präsident Grindel: Sage nie etwas Schlechtes über M.

Zum Rücktritt von DFB-Präsident Grindel:

Sage nie etwas Schlechtes über M.


Habe gerade von dem Abgang Reinhard Grindels aus der DFB Führung gehört.

Von Dr. Rafael Korenzecher

Nun muss ich zu meiner Schande gestehen, dass mir so ziemlich jeder Sinn für Fußball fehlt. Gucke ich nie. Nicht einmal WM oder so. Um die Wahrheit zu sagen -- Fußball ist mir sowas von egal, dass ich ihn nicht einmal Schei….e finde.

Geht mir eigentlich auch genauso bei Grindel. Aber mein Pech war es, dass ich auch noch den Grund für seine Abdanke gehört habe.

Wie? Was? --- dachte ich spontan --- Rücktritt wegen einer bescheuerten Uhr für 6 TEur? Wo soll das gewesen sein ?

Ausgerechnet in Fußballien??

Ist das denn nicht da, wo auch die FiFA, UEFA und Hoeneß und Beckenbauer und, und, und…. zu Hause waren und immer noch sind.

Macht man das dort eigentlich nicht immer so oder zumindest so ähnlich? - Steuerhinterziehung , Korruption, Vorteilsnahmen, Gewalt, Antisemitismus, verschwundene Millionen, üppige Luxusreisen, Wettbetrug??

Und darf man dann nicht trotzdem dort bleiben oder zumindest wiederkommen ? Hauptsache man tritt das Runde in das Eckige --- oder trägt zumindest irgendwie dazu bei ??

Was ist da nur an mir vorbei gerutscht ? Ich sage doch --- ich habe Null Ahnung. Das wird und muss es sein!!!

Aber dann dämmerte mir plötzlich Grindels von allen unseren Bessermenschen sofort kritisierte Kritik an Mesut Özils Verliebtheit in den türkischen Panislamisten, Machtusurpator und Antisemiten Erdogan.

So was kann man in unserer islamofinen Vorendzeit-Gesellschaft nicht überleben -- den Nächsten wird das hoffentlich eine Lehre sein.

Den Spätfolgen erlegen, fiel es mir deshalb wie Schuppen aus den Haaren und außerdem das folgende Lied ein ( ist aus den 60er Jahren von dem seligen G. Kreisler -- Ich bin mir nicht sicher, ob er mit Nostradamus verwandt war, aber so eine Art Vorahnung über das, was wir uns hier antun, muss er wohl gehabt haben ):

------

„Er stammte aus der allertiefsten Gosse
Und das erklärt am besten sein Niveau
Er blieb auch stets ein mieser Zeitgenosse
Und wusste selber nie genau, wieso
Am liebsten fand er irgendwen mit Krücken
Dem stellte er dann hinterrücks ein Bein
Dann fiel der arme Mann auf seinen Rücken
Und er brauchte sich höchstens noch zu bücken
Und was er in den Taschen fand, war sein.

Er brach von Zeit zu Zeit in eine Wohnung
Und stahl dort einen Ring für seine Braut
Er fand verlor'ne Hunde für Belohnung –
Die hatte er natürlich selbst geklaut
Er fälschte sogar einmal die Papiere
Für einen blinden Bettler aus Madrid
Bei kleinen Sachen stand er manchmal Schmiere
Bei großen Sachen nahm man ihn nicht mit.

Es wäre auch sein Leben immer weiter so verronnen
Denn das Leben ist eine Sache des Geschmacks
Doch eines Tages war er plötzlich schrecklich unbesonnen
Und da sagte er was Schlechtes über Max
Und raschen Schritts
Kam die Justiz !!!

Denn du darfst rauben oder stehlen
Du darfst Blindenhunde quälen
Du wirst seh'n, die Polizei bleibt ziemlich lax
Auch beim Erpressen und beim Plündern
Wird sie dich nicht hindern –
Aber sag nie etwas schlechtes über Max!
Wenn die Kassierer unterschlagen
Wird kein Mensch etwas sagen
Und so mancher Richter schweigt bei einem Mord.

Es werden ehrsame Bürger
Oft Messerstecher und Würger –
Aber über unsern Max sagt man kein Wort
Denn unser Max bleibt unser Max!
Er hat zwar öfter einen Knacks
Doch unser Max bleibt unser Max, und er ist gut !!!!
Und die Parole jedes Tags
Heißt: „Unser Max bleibt unser Max"
Was immer er tat und was immer er tut.
Es ist wahr, in letzter Zeit, da wachsen
Die Stimmen gegen Maxen
Und so mancher fragt sich heimlich: „Was ist los?“
Jedoch das finden wir nicht geziemend
Denn das Gentleman’s Agreement
Heißt immer noch: „Max ist Max, und Max ist groß!“

Nach dieser Pfeife muss ein Jeder tanzen
Und wer es weiß, der findet nichts dabei
Sonst sitzt er im Verließ und tötet Wanzen
Auch unser Freund kam jahrelang nicht frei
Als er dann rauskam, war ihm mies zumute
Zum alten Leben wollt' er nicht zurück.
Doch Gaunereien lagen ihm im Blute –
Ein Schlechter hält das Schlechte für das Gute –
Drum sattelte er um auf Politik.

Er war ja schon ein Fachmann im Bestechen
Und auch die Regel Eins war ihm vertraut:
Die Lüge ist zuvorderst ein Versprechen
Auf das man nach den Wahlen nicht mehr schaut
So stieg er im politischen Register
Nach einem Jahr saß er im Parlament
Dann wurde er noch Unterrichtsminister
Und schließlich unser Vizepräsident
Er wäre ja auch sicher Präsident sogar geworden
Und Besitzer eines gutsitzenden Fracks –
Doch eines Tages erhielt er den Sankt-Moritz-Ritter-Orden
Und da sagte er was schlechtes über Max –
Drauf war sein Sturz
Brutal und kurz

Denn du darfst schalten sowie walten
Die dümmsten Ansprachen halten
Und das Volk verbleibt in deiner Hand wie Wachs
Aber sag nie etwas schlechtes über Max!
Du darfst die Steuern erhöhen und dann stehlen
Darfst die Polygamie hoch empfehlen –
Den Max darfst du nur loben, weiter nichts!
Denn unser Max bleibt unser Max!
Zwar, wer was sagen will, na der sag's
Jedoch nur Gutes, denn ansonsten sieh dich vor!
Auch wenn Max dumm ist oder schlecht
Der Max bleibt Max, drum hat er recht
Und wer einen Witz macht, der hat keinen Humor!“ ( Georg Kreisler )

---------------------

Vergleiche hinken von Amts wegen, der Anfangsbuchstabe des Namens Max steht ganz sicher nicht für Mesut oder Muslim und Ähnlichkeiten mit lebenden Personen -- oder so -- sind ohnehin nur rein zufällig.

 

Dr. Rafael Korenzecher ist Herausgeber der Jüdischen Rundschau und Mitglied des Koordinierungsrates deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus.

Link zum Thema


Autor: Dr. Rafael Korenzech
Bild Quelle: Olaf Kosinsky [CC BY-SA 3.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)]


Mittwoch, 03 April 2019