Trauer um Beni Bloch

Trauer um Beni Bloch


Mit großer Bestürzung hat die Botschaft erfahren, dass Benjamin Bloch, langjähriger Direktor der ZWST, der sein Leben dem Wohl der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland widmete, am vergangenen Wochenende verstorben ist.

Er engagierte sich durch die Jahrzehnte hinweg für Juden jeden Alters und jeder Identität, damit sie ein selbstbestimmtes, voll ausgeschöpftes und mitgestalterisches Leben in der Diaspora führen können. Als stolzer Israeli war ihm dabei wichtig, dass sie dabei nicht die Verbindung zu Erez Israel als kollektiven, spirituellen Sehnsuchtsort und dem starken, modernen Staat Israel als mögliche Heimat im Rücken verlieren.

Der Botschafter Jeremy Issacharoff erinnerte an Bloch als außerordentlich geschätztes Mitglied der jüdischen Gemeinschaft. Er leistete einen wesentlichen Beitrag zum Wohl Gemeinde. Er war in jeder Hinsicht, was man auf Jiddisch als „a Mentsch“ bezeichnet.

Möge seine Erinnerung ein Segen sein.

 

Botschaft des Staates Israel


Autor: Botschaft Israel
Bild Quelle:


Montag, 08 April 2019