Qualitätsmedien: Gut und böse, zwei Jahre danach

Qualitätsmedien: Gut und böse, zwei Jahre danach

Qualitätsmedien: Gut und böse, zwei Jahre danach


Von Gunnar Heinsohn

Qualitätsmedien: Gut und böse, zwei Jahre danach

Vor zwei Jahren verwies die deutsche Qualitätspresse Donald Trumps Vorwurf, seine Kampagne sei von Seiten Präsident Obamas ausspioniert worden, ins Reich der Märchen. Jetzt stellt der amerikanische Justizminister fest, dass Trumps Vorwurf offenbar doch zutrifft und „Spionage stattgefunden hat“. Eine kleine Chronik der einseitigen Berichterstattung und Parteiname.


Autor: AchGut
Bild Quelle: Marianique Santos dvids via Wikimedia Commons


Freitag, 12 April 2019







  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 14+ 4=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!