x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Bürgerdienste für mehr Nutzer online verfügbar

Bürgerdienste für mehr Nutzer online verfügbar


Mit der Online-Ausweisfunktion des Personalausweises können sich Bürgerinnen und Bürger schon jetzt einfach und sicher im Internet identifizieren. Nun wird die Gruppe der Nutzer auf Unionsbürger und deutsche Staatsangehörige, die im Ausland leben, erweitert. Das hat der Bundestag beschlossen.

Die europaweit anerkannte Online-Ausweisfunktion (eID-Funktion) des Personalausweises ermöglicht bereits jetzt eine sichere Online-Identifizierung. Die Abkürzung eID steht für elektronische Identität.

Personenkreis wird erweitert

Diese eID-Funktion ist jedoch bislang nicht für jedermann zugänglich. Insbesondere Unionsbürger und deutsche Staatsangehörige, die im Ausland leben, haben bisher keinen Zugang zur Online-Ausweisfunktion. Das ändert nun die Bundesregierung. Auf freiwilliger Basis führt sie die eID-Karte ein. Dabei handelt es sich jedoch nicht um einen Personalausweis. Es ist eine einfache Chipkarte, auf der die wichtigsten Identifizierungsdaten wie Name, Geburtsdatum und Adresse abgespeichert werden.

Gang zur Behörde entfällt

Bürgerinnen und Bürger können dadurch wichtige deutsche Dienstleistungen im E-Government auf höchstem Vertrauensniveau in Anspruch nehmen. Das geht auch mit dem Smartphone. Die Online-Ausweisfunktion ermöglicht eine einfache und sichere Identifizierung im Internet. Das ist wichtig, um beispielsweise online ein Führungszeugnis zu beantragen oder die Steuererklärung abzugeben. So erübrigt sich der Gang zur Behörde.


Autor: Bundesregierung
Bild Quelle:


Freitag, 12 April 2019









Mehr Geld für 660.000 Haushalte

Mehr Geld für 660.000 Haushalte

b dem 1. Januar nächsten Jahres wird es mehr Wohngeld geben. Mit der Wohngeldreform 2020 entlastet die Bundesregierung Haushalte mit geringem Einkommen stärker bei den Wohnkosten. Dem Entwurf des Wohngeldstärkungsgesetzes hat der Deutsche Bundestag nun zugestimmt.

[weiterlesen >>]

Deutsch-Französische Erklärung von Toulouse 16. Oktober 2019

Deutsch-Französische Erklärung von Toulouse 16. Oktober 2019

Frankreich und Deutschland, im Einklang mit ihren Beschlüssen beim Deutsch-Französischen Ministerrat im Juli 2017, in Meseberg im Juni 2018 sowie im Vertrag von Aachen vom 22. Januar 2019, bekräftigen ihre gemeinsame Entschlossenheit, zu einem Zeitpunkt wachsender geopolitischer Herausforderungen eine handlungsfähigere und effektivere Europäische Union zu fördern.

[weiterlesen >>]

Regierungspressekonferenz vom 14. Oktober 2019

Regierungspressekonferenz vom 14. Oktober 2019

Wortlaut der Regierungspressekonferenz vom gestriegen Montag.

[weiterlesen >>]

Höhere Regelsätze ab 2020

 Höhere Regelsätze ab 2020

Wer auf Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II angewiesen ist, bekommt ab Januar 2020 mehr Geld. Alleinstehende Erwachsene erhalten dann 432 Euro im Monat - acht Euro mehr als bisher. Die Regelsätze für Kinder und Jugendliche steigen ebenfalls.

[weiterlesen >>]

Rede von Bundeskanzlerin Merkel anlässlich des Festakts zum Tag der Deutschen Einheit

Rede von Bundeskanzlerin Merkel anlässlich des Festakts zum Tag der Deutschen Einheit

Re3de am heutigen 3. Oktober in Kiel.

[weiterlesen >>]

Themen im Bundeskabinett - Ergebnisse

Themen im Bundeskabinett - Ergebnisse

Das Bundeskabinett hat sich in seiner 69. Sitzung am 2. Oktober 2019 unter anderem mit der Ergänzung zum Gesetzentwurf über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2020 befasst.

[weiterlesen >>]