Ermittlungsverfahren gegen Unterstützer der Hamas eingeleitet

Ermittlungsverfahren gegen Unterstützer der Hamas eingeleitet


Polizeibehörden durchsuchen ca. 90 Objekte eines bundesweit agierenden islamistischen Netzwerks

Am 10.04., 06.00 Uhr, durchsuchten die Polizeibehörden in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein sowie die beim Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen ansässige Task Force der Steuerfahndung NRW ca. 90 Objekte eines bundesweit agierenden islamistischen Netzwerks. An der Spitze dieses Netzwerks stehen die in Nordrhein-Westfalen ansässigen Vereine WWR Help und Ansaar International.

Es besteht nach dem Stand der Erkenntnisse, die maßgeblich von Nordrhein-Westfalen zusammengetragen wurden, der dringende Verdacht, dass sich dieses Netzwerk gegen den Gedanken der Völkerverständigung gem. Art. 9 Abs. 2 Grundgesetz richtet. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass die Organisationen dem extremistischen Milieu zuzurechnen sind. Es bestehen Anhaltspunkte dafür, dass die Hamas finanziell und propagandistisch unterstützt wird.

Die Terrororganisation Hamas bekämpft seit ihrer Gründung die Existenz des Staates Israel. Eine Unterstützung derartiger Aktivitäten verstößt gegen elementare Grundsätze der deutschen Verfassung.

"Wer unter dem Deckmantel humanitärer Hilfe die Hamas unterstützt" - so Bundesinnenminister Horst Seehofer - "missachtet fundamentale Wertentscheidungen unserer Verfassung. Dadurch wird auch das Engagement der vielen Hilfsorganisationen diskreditiert, die sich unter schwierigen Rahmenbedingungen zur Neutralität verpflichtet haben. Die Ordnung des Grundgesetzes gebietet, gegen solche Aktivitäten mit Nachdruck vorzugehen."


Autor: BMI
Bild Quelle:


Samstag, 20 April 2019






Dreister wie Seehofer oder besser Drehhofer ist kein Minister. Er sitzt mit seiner CSU in der Regierung und klagt über die Herrschaft des Unrechts durch Angela Merkel. Er ist der deutsche Innenminister und sitzt mit der SPD, den Hamas- und Fatahfreunden, in der Regierung und beklagt, daß: "Wer unter dem Deckmantel humanitärer Hilfe die Hamas unterstützt" - so Bundesinnenminister Horst Seehofer - "missachtet fundamentale Wertentscheidungen unserer Verfassung. Dadurch wird auch das Engagement der vielen Hilfsorganisationen diskreditiert, die sich unter schwierigen Rahmenbedingungen zur Neutralität verpflichtet haben. Die Ordnung des Grundgesetzes gebietet, gegen solche Aktivitäten mit Nachdruck vorzugehen." Das ist nicht nur orwellesk, sondern zeigt, daß er ein Moslem sein muss, der die Lüge der Taqyya meisterhaft beherrscht. Lüge=Wahrheit, Krieg=Frieden. Die Abstimmung des FDP-Antrages zur grösseren Unterstützung der BRD Israels in der UNO im DBT, zeigte deutlich, daß die Antisemiten und Israelfeinde in den linken Parteien von CDU/CSU, SPD, Linken, Grünen mit fast 100% vertreten sind. Nur die AfD stimmte mit überwältigender Mehrheit ohne Gegenstimme dem FDP-Antrag die Unterstützung Israels in der UN zu stärken zu! Noch Fragen Kienzle?