Berlin: Erneut homophober Übergriff

Berlin: Erneut homophober Übergriff

Berlin: Erneut homophober Übergriff


Homophobe Gewalt in Berlin - eine unendliche Geschichte.

Berlin: Erneut homophober Übergriff

Vor einem Club in Berlin-Charlottenburg kam es am frühen Samstagmorgen zu einer Auseinandersetzung mit lesbenfeindlichem Hintergrund.

Laut Polizeibericht alarmierten Passanten gegen 3.20 Uhr die Beamten zu dem Lokal in der Joachimsthaler Straße. Dort zeigte eine 28-jährige Frau, die dort Gast war, an, dass sie von einem Besucher des Clubs mit der Faust ins Gesicht geschlagen und homophob beleidigt worden war.

Aufgrund von Zeugenaussagen konnte der Tatverdächtige ermittelt werden, außer der Altersangabe (21) gab es im Polizeibericht allerdings keinerlei weiteren Angaben.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Sebastian Rittau / flickr


Sonntag, 07 Juli 2019






Ich verstehe einfach nicht, daß man auf diese Stadt noch stolz sein und sie als "Hort der Emanzipation und Freiheit" sieht ... Die meisten dieser Attacken geschehen unter Drogen - und - oder Alkoholeinfluß. Für Drogen etc hat man in dieser Stadt und zusehens in diesem Land solch großes Verständnis, dass es ja geradezu strafmindernd wirkt. Auch hier hat die Bibel, der Prophet Jesaja recht, wenn man liest - wehe denen, die Gutes Böse und Böses gut nennen, wehe ...


  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 13+ 2=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!
 

 



Essen: Polizei fahndet mit Foto nach Gewalttäter

Essen: Polizei fahndet mit Foto nach Gewalttäter

Ein 20-Jähriger ist nach einem unvermittelten Angriff von Jugendlichen in der Ruhrgebietsmetropole Essen nur knapp mit dem Leben davongekommen.

[weiterlesen >>]

Türkei droht mit neuen Angriffen auf Kurden in Nord-Syrien

Türkei droht mit neuen Angriffen auf Kurden in Nord-Syrien

Das Erdogan-Regime hat damit gedroht, die Kurden in Nord-Syrien erneut militärisch anzugreifen.

[weiterlesen >>]

Hausdurchsuchung bei `Ökotest´

Hausdurchsuchung bei `Ökotest´

Die zum SPD-Konzern `Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft´ (DDVG) gehörende Zeitschrift `Ökotest´bzw. die `Ökotest Holding´ ist ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten.

[weiterlesen >>]

Knobloch: `Kampf gegen Antisemitismus in der Gesellschaft muss Vereine einbinden´

Knobloch: `Kampf gegen Antisemitismus in der Gesellschaft muss Vereine einbinden´

Vertreter der Bürgerallianz Bayern haben bei einem Besuch in der Israelitischen Kultusgemeinde gegenüber der Präsidentin der IKG, Dr. h.c. Charlotte Knobloch, und dem Beauftragten der Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, Dr. Ludwig Spaenle, die Annahme der Antisemitismusdefinition der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) erklärt.

[weiterlesen >>]

Israelische Technologie hilft im Kampf gegen Plastikverschmutzung [Video]

Israelische Technologie hilft im Kampf gegen Plastikverschmutzung [Video]

Die Welt besser machen - ein praktischer Beitrag zum Natur- und Umweltschutz.

[weiterlesen >>]

Knobloch:`Verquickung von Andeutungen, Gerüchten und Hörensagen´

Knobloch:`Verquickung von Andeutungen, Gerüchten und Hörensagen´

Am vergangenen Wochenende veröffentlichte der SPIEGEL einen Artikel mit dem Titel `Gezielte Kampagne´, der sich mit der angeblichen Beeinflussung der deutschen Nahostpolitik durch proisraelische Vereine befasste.

[weiterlesen >>]