x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Grüne Wahlparty: Feiern mit Göring-Eckardt und `Die Partei hat immer recht´

Grüne Wahlparty: Feiern mit Göring-Eckardt und `Die Partei hat immer recht´

Grüne Wahlparty: Feiern mit Göring-Eckardt und `Die Partei hat immer recht´


Von Dirk Maxeimer

Grüne Wahlparty: Feiern mit Göring-Eckardt und `Die Partei hat immer recht´

Die Wahlparty der Grünen gestern Abend. Interview läuft, Katrin Göring-Eckardt gibt ihre gewohnten Antworten, als im Hintergrund das Lied der Partei (Die Partei, die Partei hat immer recht), also der Refrain der SED-Hymne angestimmt wird. Bei den Grünen im Jahr 2019. Der ideale Koalitionspartner für die CDU, hier zur Einstimmung für die Koalitionsgespräche der volle Originaltext des Liedes.


Autor: AchGut
Bild Quelle: Raimond Spekking CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons


Montag, 02 September 2019






Wer hat denn nun dieses Lied mit welchem Text gesungen? Waren diese Töne nur bei den Grünen zu hören oder auch auf anderen Partys? Mit der Schlagzeile soll wohl suggeriert werden, daß bei den Grünen die ehemaligen SED-Funktonäre das Kommando übernommen haben. Satire geht irgendwie anders.

@1 Na Sio, Sendung verpasst? Deshalb sehe ich mir immer mehrere Sendungen täglich an.

Tja pp, dann wissen Sie ja auch, daß dieser Artikel weder interessant und schon gar nicht informativ ist. Halten Sie es auch für den Versuch einfach nur Stimmung gegen die Grünen zu machen oder glauben, daß die SED-Hymne wirklich mit vollster Überzeugung von Grünen angestimmt wurde? Die Satirepartei "Die Partei" läßt sich ja allenhand unterhaltsames einfallen.

@3sio Tja Sio, das ist die demokratische Gerechtigkeit in unserem Land, meistens ist das Ergebnis ungerecht aber es kommt doch nur darauf an wie man oder was man sagt, wie bei ihrem Lieblingspräsidenten, das Ergebnis ist uninteressant nur wie man es sagt, das ist der entscheidende Punkt und die "Grünen" haben nun einmal "Die Partei" angestimmt.

Ach pp, der Text war zwar ein anderer aber die Melodie stimmte. Das und auch wer noch woanders gesungen hat, geht leider aus dem Artikel nicht hervor. Wahrscheinlich sind dann die Grünen auch zu den Wahlpartys der anderen Parteien gelaufen und wollten dort auch singen. Mit dem was und wie Donny sagt haben Sie völlig Recht. Jezt versucht er nicht nur Hurrikans durch Atombomben zu vertreiben, er hat auch noch mehr Ahnung über den weiteren Weg dieses Sturms, als alle Experten. Ich finde, daß egal was er wie sagt, zwar sehr oft unsinnig aber auch lustig oder lächerlich ist. Unsere Nochkanzlerin mag auch schlecht regiert haben, aber solch einen Unsinn hat sie selten von sich gegeben.

@5sio Stimmt Sio, AM war es total egal was sie gesagt hat, siehe "Wir schaffen das", kein Einsehen bis zum heutigen Tage, bis zum Endlager in Gorleben, gegen die geballte Macht der Wissenschaftler übrigens. Wieviel Unterschied soll denn da von ihr zu Donny sein?

@6 Unsere Kanzlerin hat manchmal etwas unsinniges von sich gegeben. Donny schafft das aber fast täglich. So etwas wie bei @5 werden Sie von ihr nie zu hören bekommen. Oder wollen Sie wirklich behaupten, daß die Nochkanzlerin genau soviel Unsinn von sich gibt wie der Präsidentendarsteller in den USA? Aber anscheinend behaupten Sie nicht mehr, daß die Grünen die SED-Hymne gesungen hätten.

@7sio Ach Sio, das habe ich doch gar nicht behauptet, ich habe gesagt, dass ganz eindeutig "die Partei" gesungen wurde, mehr habe ich vom Text auch nicht verstanden. Was Angie betrifft ist das Statement, "Salzstock ist die beste Lösung für ein Endlager" ungefähr mit Donnys Ausspruch vergleichbar.

Was bedeutet denn Ihre Aussage, daß die "Grünen" das Lied angestimmt hätten? Es wurde "BEI" der Wahlparty der Grünen ein Lied mit dieser Melodie gesungen. Diese Melodie hörte man am gleichen Abend auch bei Wahlpartys anderer Parteien. Vorgetragen wurde das Ganz doch wohl von Mitgliedern/Anhängern der Satirepartei "Die Partei". Deswegen ist der Titel des Artikels so auf keinen Fall korrekt. Er erinnert mich irgendwie an alternative Wahrheiten aus dem Weißen Haus.

@9sio Alles klar Sio aber Donny für seine Ausreden maßregeln wollen, tststs. Bei Angie ist das Ganze schon anders, ich finde den Brief aus Ungarn auf dieser Seite sehr interessant, nicht nur weil er meine seit Jahr und Tag gepflegte Meinung bestätigt, sowohl über Orban wie auch über die "Flüchtlingskrise" aber wahrscheinlich wird das nicht viele andere Menschen erreichen. Sehen Sie Sio, ich habe z.B. am Anfang des Geschehens an einer Kommunalsitzung teilgenommen wo über das Thema Flüchtlinge und Gefahr gesprochen wurde. Dort waren auch einige Frauen aus örtlichen Vereinen anwesend, die ihre ganz persönlichen Nöte und Ängste versuchten in Worte zu fassen. Mit welcher Verständnislosigkeit ihre Nöte einfach unbeachtet blieben und dann mit der Mehrheit der Kommunalpolitiker ein Entschluss "Gegen Rechts" gefasst wurde hat mich sprachlos gemacht, wie kann man mit Menschen so umgehen? Aber das nur mal am Rande.

@10 Ich habe mir den Film nicht angesehen aber meines Wissens wurde er weder von noch auf Drängen der Nochkanzlerin hergestellt. Verantwortlich dafür ist doch wohl der Sender. Es wird auch nicht der einzige Film sein und oder bleiben, der Geschichte durch Abänderung der Wirklichkeit unterhaltsam machen soll. Wer schaut sich sonst schon die manchmal wenig unterhaltsame Geschichte an. Bei Dokumentarfilmen ist das etwas anderes. Aber handelte es sich um einen solchen? Zu Ihrer Frage der Verständnislosigkeit kann ich nur sagen: "Die Partei hat immer Recht". Wer übrigens Ausreden benötigt, sollte es mal mit Ehrlichkeit und Offenheit versuchen und nicht, sich die Wirklichkeit nach eigenem Gusto einrichten oder verdrehen. Das passiert auch unseren Politikern, aber nicht fast täglich wie bei Donny.

Mensch Sio, der Euro fällt centweise, habe ich Uns Angie etwas vorgeworfen? Aber wie war doch gleich der Vorwurf des Streifens? Absprachen zwischen Regierung und Sender, was fällt mir dazu ein, richtig, der Arbeitsplatz von Pr Seiffert, na Euro schon voll oder fehlen noch ein paar Cent?

Tja pp, da ich den Film nicht gesehen habe kann ich nichts dazu sagen. Ich habe lediglich versucht auf Ihre Fragen einzugehen. Außerdem hat das nichts mit dem eigentlichen Thema der Wahlparty der Grünen zu tun.

@13sio Stimmt Sio, da ging es um "Die Partei", wie waren wir nur auf das Thema gekommen? Ach richtig,wie immer "Die Öffis" und Herr Seibert kommt nun einmal vom ZDF, ein Schelm wer "Böses" dabei denkt. Einen schönen Restsonntag, werde jetzt in den Gottesdienst gehen.


  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 17+ 6=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!