weitere Artikel

Bundeswehr ernennt ersten Oberrabbiner seit einem Jahrhundert

Bundeswehr ernennt ersten Oberrabbiner seit einem Jahrhundert


Rabbi Mordechai Eliezer (Zsolt) Balla sagt, er werde „allen Juden helfen, ein jüdisches Leben zu führen“

Bundeswehr ernennt ersten Oberrabbiner seit einem Jahrhundert

Erstmals seit 100 Jahren und 76 Jahre nach dem Ende des Holocaust wurde ein Oberrabbiner in die Bundeswehr berufen.

Die Ernennung von Rabbi Mordechai Eliezer (Zsolt) Balla soll mehreren Berichten zufolge in drei Wochen in Leipzig stattfinden. Mindestens zehn weitere Rabbiner werden auch auf verschiedene Ämter in der Bundeswehr berufen.

"Es ist eine große Verantwortung. Wir müssen allen Juden helfen, ein jüdisches Leben zu führen, wenn sie koscheres Essen und die Möglichkeit zum Beten suchen", sagte Balla am Donnerstag dem öffentlich-rechtlichen Sender Kan .

Deutschland hat Berichten zufolge 5 Millionen Euro für die Einrichtung des neuen Oberrabbinats der Armee bereitgestellt.

Die Bundeswehr erfasst die Religionszugehörigkeit ihrer Angehörigen nicht. Aber schätzungsweise 300 Juden, 1.400 Muslime und 94.000 Christen bilden die Streitkräfte der Bundeswehr, berichteten deutsche Medien.

Im Jahr 2019 verabschiedete die Bundesregierung einen Gesetzentwurf, der es Rabbinern erlaubt, im deutschen Militär zu dienen, ein weiteres Zeichen, das zeigen soll, dass jüdisches Leben ein fester Bestandteil des Landes ist .


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Pixabay


Freitag, 04 Juni 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de



Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!