weitere Artikel

Deutschland hat weiter die höchsten Strompreise in Europa

Deutschland hat weiter die höchsten Strompreise in Europa


Nachdem die Bundesrepublik 2019 die Führung bei den höchsten Strompreisen in Europa vom Dänemark übernommen hatte, sind die Kosten im Jahr 2020 nochmals gestiegen.

Deutschland hat weiter die höchsten Strompreise in Europa

Wie aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervorgeht, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben) berichten.

Demnach hätten kleine Haushalte mit einem Stromverbrauch von 1.200 Kilowattstunden im vergangenen Jahr 34,30 Cent je Kilowattstunde zahlen müssen. 2019 seien es noch 33,49 Cent gewesen.

Auch für größere Haushalte mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden ist sei es deutlich teurer geworden. Sie hätten den Angaben zufolge im Schnitt 30,43 Cent pro Kilowattstunde nach 29,83 Cent im Vorjahr zahlen müssen. Dabei seien die Strompreise im europäischen Durchschnitt im vergangenen Jahr den Angaben der Statistiker zufolge gesunken: Im Euroraum um 0,53 Cent auf 22,47 Cent je Kilowattstunde.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Montag, 07 Juni 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de



Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

Folgen Sie und auf:


flag Whatsapp Whatsapp

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast: