`Allahu Akbar´: Terroranschlag in den USA fordert mindestens drei Todesopfer

`Allahu Akbar´: Terroranschlag in den USA fordert mindestens drei Todesopfer


Mit dem Ruf `Allahu Akbar´ hat ein Mann in den USA drei Menschen ermordet.

`Allahu Akbar´: Terroranschlag in den USA fordert mindestens drei Todesopfer

Am Dienstag gegen elf Uhr Ortszeit erschoss der 39-jährige Kori Ali Muhammad im kalifornischen Fresno drei willkürlich zu Opfern gewordene Männer. Der Festgenommene ist darüber hinaus dringend tatverdächtig, bereits am vergangenen Donnerstag einen 25 Jahre alten Wachmann erschossen zu haben. Jerry Dyer, Chef der örtlichen Polizei bestätigte, dass der Täter bei seiner Verhaftung „Allahu Akbar“ gerufen habe. Und er soll bekannt haben: „Ich hasse alle Weißen“. Dieser Hass kam auch in seinen Einträgen in den sozialen Medien zum Ausdruck. Weiße seien Teufel, schrieb er da und dass es Krieg zwischen Schwarzen und Weißen gebe, berichtet u.a. der israelische Nachrichtensender Arutz Sheva.

 

 

Foto: Der Terrorist nach seiner Festnahme (kl. Foto)


Autor:
Bild Quelle:


Mittwoch, 19 April 2017


In kürze wieder verfügbar!