Whistleblowerrichtlinie: Bahn frei für den Schutz für mutige Beschäftigte

Whistleblowerrichtlinie: Bahn frei für den Schutz für mutige Beschäftigte

Whistleblowerrichtlinie: Bahn frei für den Schutz für mutige Beschäftigte


In der Nacht zu Dienstag haben sich das Europäische Parlament, die EU-Kommission und der Rat im Rahmen der Trilogverhandlungen auf ein Ergebnis zur sogenannten Whistleblower-Richtlinie geeinigt.

Whistleblowerrichtlinie: Bahn frei für den Schutz für mutige Beschäftigte

In der zuvor umstrittenen Frage, ob Hinweisgeber grundsätzlich verpflichtet werden können, interne Meldestellen aufzusuchen, statt sich direkt an Behörden oder Medien zu wenden, konnte ein Ergebnis im Sinne der Whistleblower erreicht werden. Noch liegt die finale Fassung der Richtlinie nicht vor, die Verhandlungsergebnisse wurden von Parlament und Kommission aber bereits bekanntgegeben. Dazu sagte Annelie Buntenbach, DGB-Vorstandsmitglied, am Dienstag in Berlin:

„Es ist gut, dass der Rat – und damit auch die Bundesregierung – seine bisherige Verhandlungsposition geändert hat. Damit ist eine große Hürde für eine europaweite, wirksame Schutzregelung für Whistleblower genommen. Eine solche Regelung macht es wahrscheinlicher, dass Wirtschaftsskandale mit Hilfe von integren und mutigen Beschäftigten ans Licht kommen und diese gleichzeitig vollen Schutz genießen. Wir sind gespannt auf die finale Fassung der Richtlinie. Diese muss im Sinne der Beschäftigten in Deutschland umgesetzt werden.“


Autor: DGB
Bild Quelle: DGB Screenshot


Donnerstag, 14 März 2019







  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 10+ 7=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!
 

 



Terminservice- und Versorgungsgesetz: Den Preis zahlen die gesetzlich Versicherten

Terminservice- und Versorgungsgesetz: Den Preis zahlen die gesetzlich Versicherten

Zum Beschluss des TSVG sagt Annelie Buntenbach, Mitglied des DGB-Bundesvorstands, in Berlin:

[weiterlesen >>]

Whistleblowerrichtlinie: Bahn frei für den Schutz für mutige Beschäftigte

Whistleblowerrichtlinie: Bahn frei für den Schutz für mutige Beschäftigte

In der Nacht zu Dienstag haben sich das Europäische Parlament, die EU-Kommission und der Rat im Rahmen der Trilogverhandlungen auf ein Ergebnis zur sogenannten Whistleblower-Richtlinie geeinigt.

[weiterlesen >>]

Mehr Wertschätzung der Lebensleistung von Frauen!

Mehr Wertschätzung der Lebensleistung von Frauen!

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund die Koalition auf, die Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung umgehend auf den Weg zu bringen. Die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack sagte am Donnerstag in Berlin:

[weiterlesen >>]

DGB und Grüne fordern Stärkung der Tarifbindung

DGB und Grüne fordern Stärkung der Tarifbindung

Bei einem gemeinsamen Treffen am heutigen Dienstag in Berlin sprachen sich die Bundesvorstände des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für eine Stärkung der Tarifbindung in Deutschland aus.

[weiterlesen >>]

Jetzt in Weiterbildung investieren!

Jetzt in Weiterbildung investieren!

Zu den aktuellen Arbeitsmarktzahlen sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach am Freitag in Berlin:

[weiterlesen >>]

Lebensleistung verdient Respekt - Grundrente jetzt!

Lebensleistung verdient Respekt - Grundrente jetzt!

Das Netzwerk Gerechte Rente fordert die Koalition dazu auf, den Weg für die Grundrente jetzt schnell freizumachen. Dazu sagte Annelie Buntenbach, DGB-Vorstandsmitglied, am Dienstag in Berlin:

[weiterlesen >>]