Verbindung zum Iran? Homophobe Hetze aus dem Islamzentrum

Verbindung zum Iran?

Homophobe Hetze aus dem Islamzentrum


Das in Wien ansässige `Islamische Zentrum Imam Ali´ gruselt sich: `Homosexualität bedeutet das Ende der Menschheit.´

Die Untergangsbotschaft wird von dem IZIA per Cartoon über YouTube verbreitet und soll offenbar insbesondere jünge Menschen agitieren.  In mehreren Youtube-Videos thematisiert das Islamische Zentrum Iman Ali (izia) in Wien-die eingebildete „Verkommenheit der westlichen Welt“. In einem der Cartoons geht es speziell um Homosexualität.

 

Unter dem Titel "Homosexualität bedeutet das Ende der Menschheit" fordert der 58-Sekunden-Spot mit einem Horrorszenario die Abschaffung der Ehe für alle.

In dem Clip tönt es: "Stellen Sie sich vor, wir haben drei Ehepaare. Auf der einen Seite einen Mann und eine Frau und auf der anderen Seite zwei Paare: Mann und Mann und Frau und Frau. Sich vermehren kann nur das Paar in der natürlich gegründeten Familie", behauptet das Video. "Das würde bedeuten, dass ungefähr zwei Drittel der Gemeinschaft in der Zukunft nicht mehr existieren wird, weil es dort keinen Nachwuchs gibt."

IVom Iran gesteuert?

In dem YouTube-Kanal des izia gibt es insgesamt 16 Videos, die sich gezielt an Kinder richten, darunter "Wie werden wir Muslime", "Variationen des Schleiers" oder "5 schöne Ratschläge vom heiligen Propheten". Das Islamische Zentrum befindet sich nach einem Bericht der österreichischen Gratiszeitung "Heute" auf einem Grundstück des Staates Iran. Dem Zentrum war zuvor bereits der Betrieb einer illegalen Moschee vorgeworfen worden.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot YT


Samstag, 20 April 2019