Messer-Angriff unter „Allahu akbar“-Rufen in Pariser Bahnhof

Messer-Angriff unter „Allahu akbar“-Rufen in Pariser Bahnhof


Zwei Sicherheitsleute der Bahn haben auf einem Pariser Bahnhof auf einen Mann geschossen, der sie mit einem Messer bedroht hatte.

Messer-Angriff unter „Allahu akbar“-Rufen in Pariser Bahnhof

Dieser sei lebensgefährlich verletzt, habe es am Dienstag aus Polizeikreisen geheißen. Der Mann wäre kurz vor Mitternacht am Bahnhof Saint-Lazare mit einem Messer in der Hand auf die Sicherheitsleute zugelaufen und habe «Allahu akbar» gerufen. Die Sicherheitsleute hätten ihre Dienstwaffen eingesetzt, «um sich zu verteidigen», habe die Bahngesellschaft SNCF erklärt. Die Staatsanwaltschaft habe Ermittlungen wegen Mordversuchs an Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes sowie Rechtfertigung des Terrorismus aufgenommen. Der Mann sei dem Geheimdienst nicht bekannt gewesen, hätte es in Ermittlerkreisen geheißen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Mittwoch, 03 November 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage