In Wien demonstrieren Patrioten gegen die Corona-Diktatur

In Wien demonstrieren Patrioten gegen die Corona-Diktatur


Mehr als 50.000 Menschen Demonstrieren in Wien gegen die Corona-Dikatatur,Impfpflicht und Lockdown, für Freiheit und Grundrechte.

 In Wien demonstrieren Patrioten gegen die Corona-Diktatur

Die Politzei warf etwa Rauchgranaten in Richtung der Demonstranten. Doch auch diese Provokation ging offenbar ins Leere. Die Demonstration verläuft weiterhin ruhig und friedlich.

„Egal, ob dreifach, zweifach, einfach, oder gar nicht geimpft. Wir lassen uns nicht auseinandertreiben von dieser Regierung.“

Rund 30.000 Menschen alleine schon bei Kundgebung der FPÖ

Alleine bei der Kundgebung der FPÖ im Museumsquartier sollen sich über 30.000 Freiheitsliebende eingefunden haben.

 

Herbert Kickl wurde per Video-Botschaft zugeschalten. „Liebe Freunde und Bewahrer der Freiheit, der Rechtsstaatlichkeit und der Menschenwürde“, begrüßt Kickl die tausenden Demonstranten und bedankt sich für deren Einsatz für die Freiheit. Die Regierung meine für uns Denken zu können, sagt kickl. Vor zwei Jahren hätte er alles das, was heute geschieht, für unmöglich gehalten. Die Regierung habe jedes Maß verloren. Spaltung, Drohung, Druck, Angst und Panik, Aufhetzen, Chaos, Freiheitsberaubung und Rechtsbruch seien die Kennzeichen ihres Tuns. Die Regierung habe Angst davor die Verantwortung für ihre gescheiterte Corona-Strategie zu übernehmen.

Kickl richtet sich an Van der Bellen, wegen dessen Ansprache gestern. Eine Demokratie zeichne sich durch Toleranz und nicht durch Gleichschaltung der Menschen aus. Alternativen seien es, die eine Demokratie ausmachen. Die Politik habe sich nach der Vernunft zu richten.  Kickl will „der versuchten Spaltung mit einem Miteinander begegnen“ und meint, die Kraft und Stärke einer Demokratie liege im Zulassen nicht im Verhindern. „Die größte Macht, das ist ein starker Wille, ein aufrechter Charakter, der Mut zur Wahrheit. Und deswegen werden wir die Geschichte schreiben. Es liege an uns zusammenzuhalten“, spricht Kickl den Anwesenden Mut zu.

Zeigen wir der Regierung unseren Zusammenhalt im friedlichen Protest. Lasst euch nicht provozieren, sondern antwortet auf Provokationen mit Güte und Gelassenheit. Es lebe die Freiheit, es lebe die Wahrheit, es lebe die Demokratie“, schließ Kickl seine umjubelte Ansprache.

 

Am Schwarzenbergplatz hielt die MFG eine Veranstaltung gegen die Regierungs-Maßnahmen ab, bei der sich tausende Menschen einfanden.

Auch die Pflegekräfte sind mit dabei und demonstrieren gegen die Corona-Diktatur und ihren Impfzwang.

Polizisten für Grund- und Freiheitsrechte

Bemerkenswert für deutsche dürfte die Tatsache sein, dass in Wien eine eigene Gruppe an Polizisten auf der Demonstration gegen die Corona-Diktatur für die Menschenrechte demonstrierte.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot twitter


Sonntag, 21 November 2021

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage