Österreich: Bis zu 3.600 Euro Strafe bei Impfpflicht-Verstoß

Österreich: Bis zu 3.600 Euro Strafe bei Impfpflicht-Verstoß


Der österreichische Gesetzesentwurf für die Impfpflicht sehe eine Strafhöhe von 600 Euro alle drei Monate vor.

Österreich: Bis zu 3.600 Euro Strafe bei Impfpflicht-Verstoß

Die Höchststrafe betrage 3.600 Euro bzw. 2.400 Euro pro Jahr. Von der Impfpflicht ausgenommen seien Kinder bis 14 Jahren, Schwangere, Genesene bis 180 Tage nach dem positiven Test und Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen könnten. Das habe die „ZiB“ am Sonntag berichtet.

Die Impfpflicht gelte ab 1. Februar 2022. Am 15. Februar 2022 sollen alle Ungeimpften Post vom Gesundheitsminister bekommen, mit der Aufforderung sich impfen zu lassen. Ab 15. März würden dann die ersten Strafbescheide von der Bezirksverwaltungsbehörde verschickt.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Mittwoch, 08 Dezember 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2022 fallen kosten von 10.900€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 26% erhalten.

26%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage