UNO findet Hinweise auf Nuklearmaterial in iranischem Lagerhaus

UNO findet Hinweise auf Nuklearmaterial in iranischem Lagerhaus


Einige israelische Beamte sagten mir, dass die UN-Inspektoren Beweise für illegale Nuklearaktivitäten in einem iranischen Lager gefunden hätten.

Von Barak Rawid, Axios

Es handelt sich um dasselbe Lager, dass der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in einer Ansprache bei der UN im vergangenen September, der Lagerung von Nuklearausrüstung und -material beschuldigte.

Warum das wichtig ist: Die Iraner behaupteten damals, das Lager in Teheran sei eine Teppichfabrik, und sie bestritten Netanjahus Anschuldigungen, nach denen es mit dem verdeckten iranischen Nuklearprogramm verbunden wäre. Geheimes Lagern von Nuklearmaterial, ohne dies der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) zu melden, verstößt gegen den Atomwaffensperrvertrag, an dem der Iran beteiligt ist.

Rückblende: Netanjahu behauptete in seiner Rede, dass der Iran im August 2018, insgesamt 15 Kilogramm an nicht deklariertem, angereichertem Uran aus der Anlage entfernt habe. Er sagte, dies sei ein Versuch, die geheime Stätte ‚zu säubern‘ und damit die illegalen Aktivitäten der Iran vor der IAEO zu verbergen.

Israel übermittelte der IAEO Informationen über das Lager und die UN-Inspektoren besuchten das Gelände vor einigen Monaten, dies teilten mir israelische Beamte mit. Ihr letzter Besuch fand im März statt.

IAEO-Inspektoren nahmen Bodenproben, um Hinweise auf Radioaktivität zu finden. Die IAEO hat seitdem die Ergebnisse analysiert und einen Bericht erstellt.

Die Tests zeigten, nach Angaben der israelischen Behörden, einen positiven Wert an. In den letzten Wochen wurde deutlich, dass Reste von radioaktivem Material am Standort gefunden wurden. Die Behörden geben an, dass der Iran nicht deklarierte, nukleare Ausrüstung oder Materialien an dem Standort gelagert hat.

Der Hintergrund: Die Nachricht erschien, vor der Wiederholung der Wahlen in Israel und inmitten der wachsenden Spannungen zwischen den USA und dem Iran. Netanjahu hat sich für harte Maßnahmen von Seiten des Weißen Hauses eingesetzt.

Netanjahu führte in der vergangenen Woche sein zweites Telefongespräch mit Präsident Trump. Das Telefonat thematisierte den Iran und Netanjahu dankte Trump für seine Absicht, neue Sanktionen zu verhängen.

Wie geht es nun weiter? Die Beamten sagten mir, dass Israel und die USA darauf hoffen, dass die IAEO bald einen Bericht über ihre Ergebnisse vor Ort veröffentlichen und ihn an alle Mitgliedstaaten in ihrem Gouverneursrat weiterleiten werde.


Autor: MENA Watch
Bild Quelle:


Donnerstag, 18 Juli 2019






Ja wie die letzter mal habe hier ich kommentiert .In die Teppich Fabrik und in die Chomeini schiitischen Zentrum Bereich, und in der näher Süßischkeit und Geflügel Fabrikanten usw... (Die Chomeini Regimes ist unrein...) Mohammed-Amin




Iranischer Kleriker: `Geburten-Dschihad´ gegen feindliche Verschwörungen

 Iranischer Kleriker: `Geburten-Dschihad´ gegen feindliche Verschwörungen

Der Leiter der Politik- und Ideologieabteilung der iranischen Armee sagt, Fortpflanzung ist ein `Dschihad´ zur Erhöhung der Zahl der Schiiten, um ‚Feinde‘ zu überwinden.

[weiterlesen >>]

Irreführung in öffentlich-rechtlichen Medien:

``Palästinenser bei Angriffen getötet´

``Palästinenser bei Angriffen getötet´

`Aber auch im Gazastreifen hat es wieder Angriffe gegeben, bei denen fünf Palästinenser getötet wurden´, hieß es gestern vor einem ZiB1-Bericht über Zusammenstöße am Tempelberg in Jerusalem.

[weiterlesen >>]

Zwei Wochen Dauererektion - Krankenhaus

Zwei Wochen Dauererektion - Krankenhaus

In Berlin musste ein Teilnehmer des diesjährigen CSD ins Krankenhaus eingeliefert werden.

[weiterlesen >>]

Politischer Islam? Leugnen, was nicht zu leugnen ist

 Politischer Islam? Leugnen, was nicht zu leugnen ist

Soll man sich freuen, wenn Rechtsextremisten oder Islamisten sich öffentlich gegen den Antisemitismus wenden? Diese Frage kann nur mit Ja beantwortet werden.

[weiterlesen >>]

Iran: Massive Erhöhung der Gelder für die Terrorgruppe Hamas

 Iran: Massive Erhöhung der Gelder für die Terrorgruppe Hamas

Zwei Wochen nachdem eine Hamas-Delegation auf Besuch in Teheran war, berichten israelische Medien über eine bemerkenswerte Erhöhung der iranischen Finanzhilfe für die palästinensische Gruppierung.

[weiterlesen >>]

Netanjahu punktet mit Außen- und Sicherheitspolitik

 Netanjahu punktet mit Außen- und Sicherheitspolitik

Eine neue Umfrage ergibt, dass die Israelis mit der Leistung von Premierminister Benjamin Netanjahu in den Bereichen Sicherheit und Außenpolitik weitgehend zufrieden sind, nicht aber mit seiner Politik in innenpolitischen Fragen wie Wirtschaft und Korruption.

[weiterlesen >>]