[IsraTrend] Bayit Yehudi legt kräftig zu

[IsraTrend] Bayit Yehudi legt kräftig zu


[IsraTrend] Bayit Yehudi legt kräftig zu

Nach einem Koalitionskrach zwischen Ministerpräsident Binjamin Net5anyahu vom konservativen Likud und Wirtschaftsminister Naftali Bennett von der rechtszionistischen Bayit Yehudi ist Bennett offenkundig der große Sieger. Nach einer aktuellen Umfrage von „Panels Politik“ im Auftrag des TV-Senders des israelischen Parlaments würde das Bündnis Likud-Betinuh 30 Mandate erringen, einen Sitz weniger als bei den Knesset-Wahlen vor einem Jahr. Bayit Yehudi würde demgegenüber auf 17 Mandate zulegen – vor einem Jahr hatte sich Bayit Yehudi bereits beiden Wahlen von 4 auf 12 Mandate verdreifacht. Die sozialdemokratische Avoda würde von 15 auf 19 Mandate, die ultralinke Meretz von 6 auf 11 Mandate wachsen. Damit wächst das linke Lager aus Avoda und Meretz zwar von 21 auf 30 Mandate, bleibt aber auch weiterhin in der 120 Mandate umfassenden Knesset eine Randerscheinung, die sogar zusammen immer noch schwächer ist als der Likud alleine. Großer Verlierer wäre auch Finanzminister Yair Lapid, dessen Partei Yesh Atid bei den Wahlen aus dem Stand 19 Mandate erringen konnte und jetzt bei nur noch 12 Mandaten liegt. Deutlich verlieren würde auch die sephardisch-ultraorthodoxe Schas-Partei, die von 11 Mandate auf 7 Mandate abfallen würde. Die Partei haTnua von Justizministerin Tzipi Livni, die vom Likud zu Kadima wechselte und sich dann abspaltete, würde von 6 Mandate auf 4 Mandate zurückfallen.


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Donnerstag, 30 Januar 2014

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 21% erhalten.

21%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal