x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Israel: Vorgezogene Neuwahlen im September?

Israel: Vorgezogene Neuwahlen im September?


Nach den vorgezogenen Parlamentswahlen im April, könnten die Israelis im September schon wieder zu den Urnen gerufen werden.

Obwohl im April die Parteien des Blocks der rechten und religiösen Parteien einen unerwartet deutlichen Wahlsieg einfahren konnten, ist die Regierungsbildung ins Stocken geraten. Insbesondere die kleineren ultraorthodoxen Hareide-Parteien und die säkular-rechtszionistische Partei Yisrael Beteinu von Avigdor Lieberman können sich in mehreren Punkten nicht einigen. Nun zeichnen sich vorgezogene Neuwahlen für September ab. Laut einer ersten Umfrage könnten die rechten und religiösen Parteien ihre Mehrheit nicht nur verteidigen, sondern sogar weiter ausbauen und Ministerpräsident Binjamin Netanyahu vom rechtskonservativen Likud erneut mit der Bildung einer Koalitionsregierung beauftragt werden. Während der Likud die Zahl seiner Sitze in der Knesset und damit seine Stellung als stärkste Partei halten kann, können vor allem Parteien rechts vom Likud zulegen. Sowohl der nationalreligiösen Partei Vereinigte Rechte, als auch Yisrael Beteinu werden in der Umfrage Stimmengewinne und mehr Mandate vorausgesagt – und die nationalreligiöse Partei Neue Rechte könnte den Sprung in die Knesset schaffen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle:


Montag, 27 Mai 2019