[IsraTrend] Rechtszionistischer und religiöser Block baut Mehrheit weiter aus

[IsraTrend] Rechtszionistischer und religiöser Block baut Mehrheit weiter aus


Auch in einer heute veröffentlichten Umfrage können die rechtszionistischen und religiösen Parteien ihren Aufwärtsrtrend weiter fortsetzen.

Der konservative Likud von Ministerpräsident Binjamin Netanyahu würde, wenn bereits heute Parlamentswahlen wären, von den 120 Knessetmandaten 37 Mandate erringen, 2 Mandate mehr als bei der letzten Wahl. Das Mitte-Links-Bündnis Blue and White kommt auf 33 Mandate und würde damit 2 Mandate verlieren. Die beiden strenorthodoxen Parteien Vereinigtes Torah-Judentum und Sephardische Torahwächter kommen zusammen auf 15 Mandate. Die säuklar-rechtszionistische Partei Yisrael Beteinu von Avigdor Lieberman kommt auf 7 Mandate. Die beiden nationalreligiösen „Siedlerparteien“ Vereinigte Rechte und Neue Rechte kommen auf jeweils 6 Mandate, zusammen also 12 Mandate.Die beiden linken Parteien Meretz und Awoda (Sozialdemokraten) kommen auf jeweils 4 Mandate, zusammen also 8 Mandate – wobei bei einer vorgehenden Umfrage die Awoda mit 1,9 Prozent der Stimmen an der 3,25-Prozent-Hürde gescheitert ist und damit aus dem Parlament ausscheiden würde. Die Zahl der Abgeordneten der arabischen Parteien würde sich von 13 auf 7 faktisch halbieren.

Insgesamt kommen in der neuen Umfrage die Parteien des rechtszionistischen und religiösen Blocks auf 71 von 120 Mandaten.


Autor: Redaktion
Bild Quelle:


Freitag, 07 Juni 2019






👍👍




Satellit Amos-17 im All [Video]

Satellit Amos-17 im All [Video]

Die Mission der israelischen Raumsonde verkäuft planmäßig.

[weiterlesen >>]

Verbindungen zu Neonazis, Islamisten - und mit Fördermitteln der Bundesregierung beglückt:

Wer steckte hinter der geplatzten Israel-Reise antisemitischer US-Abgeordneter?

Wer steckte hinter der geplatzten Israel-Reise antisemitischer US-Abgeordneter?

Durch ein Einreiseverbot verhinderte die israelische Regierung eine AgitProp-Reise der beiden als antisemitisch geltenden Kongressabgeordneten der US-Demokraten, Ilhan Omar und Rashida Tlaib, in den jüdischen Staat. Interessant ist ein Blick auf jene Organisation, die diese Reise organisierte – und welche Verstrickungen es u.a. mit der deutschen Bundesregierung gibt.

[weiterlesen >>]

Berlin: `Bist Du schwul?´ - 22jähriger auf offener Straße angegriffen

Berlin: `Bist Du schwul?´ - 22jähriger auf offener Straße angegriffen

Nicht nur die Serie antisemitischer Übergriffe, sondern auch die homophober Angriffe reist im kunterbunten Berlin nicht ab. Allein an diesem Wochenende gab es mindestens zwei homophobe Übergriffe in der Hauptstadt.

[weiterlesen >>]

Europaabgeordneter fordert Ende des Boykotts von Judea und Samaria [Video]

Europaabgeordneter fordert Ende des Boykotts von Judea und Samaria [Video]

Bei einem Besuch in Israel forderte der EU-Abgeordnete ein Ende des EU-Boykotts von Waren und Dienstleistungen aus den israelischen Landesteilen Judea und Samaria.

[weiterlesen >>]

Taxifahrer verweigert Blindenhund die Mitfahrt

Taxifahrer verweigert Blindenhund die Mitfahrt

In Insbruck (Österreich) hat ein Taxifahrer einem Fahrgast die Mitnahme seines Blindenhundes verweigert.

[weiterlesen >>]

Iserlohn: Doppelmord am Bahnhof

Iserlohn: Doppelmord am Bahnhof

Am Bahnhof in Iserlohn (NRW) sind am Samstagmittag zwei Menschen mittels Küchenmesser ermordet worden. Die beiden Gewaltopfer hatten ein zwei Monate altes Baby bei sich, das der Täter übersehen hatte.

[weiterlesen >>]