Erste Medalie für Israel bei Olympischen Spiele in Tokio

Erste Medalie für Israel bei Olympischen Spiele in Tokio


Avishag Semberg, 19, ist Israels jüngster Olympia-Medaillengewinner.

Erste Medalie für Israel bei Olympischen Spiele in Tokio

Avishag Semberg, 19, holte mit einem Sieg über den Türken Rukiye Yıldırım die erste Medaille der Olympischen Spiele in Tokio .

Semberg ist Israels jüngster Medaillengewinner aller Zeiten und der erste Israeli, der ein olympisches Taekwondo-Match gewinnt - oder Israel in diesem Sport repräsentiert.

Sie gewann die Bronzemedaille im Kampf um die Gewichtsklasse unter 49 Kilogramm, nachdem sie Yıldırım 27-22 besiegt hatte.


"Ich bin wirklich froh, dass ich mich dank meines Trainers erholt habe", sagte sie. "Mit 19 Jahren habe ich eine olympische Medaille. Es ist ein Traum wahr geworden. Mein Trainer hat mir immer gesagt, dass ich viel Persönlichkeit habe, dass ich kämpfe, auch wenn ich nicht will. Ich hoffe, dass das nicht Israels ist." letzte Medaille."

"Ich hoffe, dass jeder, der groß träumt, es erreicht. Sie müssen groß träumen und es wirklich wollen", fügte sie hinzu und merkte an, "es muss ein unterstützendes Umfeld geben."

Nach ihrem Sieg umarmte sie die ehemalige Judoka Yael Arad, die Israels erste olympische Medaille überhaupt gewann.

Arad gewann die Bronzemedaille bei den Spielen in Barcelona 1992.

Sembergs Medaille ist Israels insgesamt zehnte Medaille. Obwohl die Olympischen Spiele in Tokio ihre ersten Olympischen Spiele sind, hat sie auch bei drei internationalen Jugendwettbewerben die Bronzemedaille gewonnen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: By Arne Müseler / www.arne-mueseler.com, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=85907689


Montag, 26 Juli 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage