Palästinenser melden 1 Toten bei Zusammenstößen im Westjordanland

Palästinenser melden 1 Toten bei Zusammenstößen im Westjordanland


Berichten zufolge stirbt ein Mann, nachdem er von einem Gummigeschoss in den Kopf getroffen wurde

Palästinenser melden 1 Toten bei Zusammenstößen im Westjordanland

Israelische Truppen, die Gummigeschosse abfeuerten, haben am Freitag bei Zusammenstößen einen palästinensischen Mann erschossen und andere verletzt, teilten das palästinensische Gesundheitsministerium und Mediziner mit.

Laut israelischen Streitkräften haben sich Hunderte Palästinenser in der Gegend südlich der palästinensischen Stadt Nablus versammelt, Reifen verbrannt und Steine ​​​​auf Truppen am Tatort geworfen.

"Uns sind Berichte bekannt, wonach ein Palästinenser getötet wurde. Der Vorfall wird untersucht", heißt es in einer Erklärung des Militärs.

Mindestens acht Palästinenser wurden bei den Protesten am Freitag mit Gummigeschossen erschossen, sagten palästinensische Mediziner. Einer von ihnen wurde am Kopf getroffen und starb kurz nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus, teilte das palästinensische Gesundheitsministerium mit.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Samstag, 25 September 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2022 fallen kosten von 10.900€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 26% erhalten.

26%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage