Heute laden wir Sie ein, 5 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Offizieller der Islamischen Bewegung: Der Religionskrieg wird mit der Vertreibung der Juden aus Palästina enden

Offizieller der Islamischen Bewegung: Der Religionskrieg wird mit der Vertreibung der Juden aus Palästina enden


Ein hochrangiger Beamter der Islamischen Bewegung verurteilt die Worte von Yamina MK über israelische Araber, da der Scheich die „Vertreibung der Juden“ aus „Palästina“ verspricht.

Offizieller der Islamischen Bewegung: Der Religionskrieg wird mit der Vertreibung der Juden aus Palästina enden

Der frühere MK Ibrahim Sarsur, ein ehemaliger Führer des südlichen Zweigs der Islamischen Bewegung und Mitglied des Shura-Rates, hat die jüngste Erklärung des stellvertretenden Ministers für religiöse Angelegenheiten, Matan Kahana (Yamina) , zu israelischen Arabern kritisiert.

„Matan Kahanas erbärmliche Worte beweisen, abgesehen davon, dass sie faschistisch und widerlich sind, zwei wichtige Dinge: Erstens gibt es immer noch einen sehr hohen Prozentsatz von Zionisten, die glauben, dass ethnische Säuberungen die Lösung des jüdischen Problems sind. Zweitens, seine Anerkennung der Tatsache dass die palästinensische Nation eine Tatsache ist und dass sie für immer in ihrem Heimatland existieren wird", sagte Sarsur.

Sarsur unterstützt auch die „Erlösung“ Jerusalems und die Schaffung eines „palästinensischen“ Staates in Vorbereitung auf die Schaffung eines islamischen Kalifats in ganz „Palästina“ und darüber hinaus.

Sheikh Ryad Badir, der das Institut für Rechtsurteile und Islamforschung der Islamischen Bewegung leitet, dem die Vereinigte Arabische Liste unterliegt, erklärte, dass die arabischen Israelis im Mai 2021 einen „Religionskrieg“ begonnen hätten und dass dieser Krieg nur ein Vorspiel sei zu einem größeren Religionskrieg in der Zukunft.

In einem Aufsatz schrieb Badir: „Wenn der große Religionskrieg von Jerusalem und der Al-Aqsa-Moschee verursacht wird, wird er schlimmer sein als je gedacht, und er wird mit der Vertreibung der Juden aus Palästina enden – aus ganz Palästina, vom [Jordan]-Fluss bis zum [Mittelmeer], und die Zahl der getöteten Muslime wird größer sein als die Zahl der Muslime, die in den letzten 1.500 Jahren getötet wurden, da dies die Al-Aqsa-Moschee ist und die Muslime das Heilige beschützen werden Koran und ihren Glauben, mit ihrem Leben."


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Donnerstag, 16 Juni 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 16% erhalten.

16%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage