Angegriffener Soldat: „Er schlug mir mit einem Hammer auf den Schädel, es ist ein Wunder, dass ich überlebt habe“

Angegriffener Soldat: „Er schlug mir mit einem Hammer auf den Schädel, es ist ein Wunder, dass ich überlebt habe“


Soldat von hammerschwingendem Terroristen angegriffen: „Wenn ich durch den Hammer ohnmächtig geworden wäre und erstochen worden wäre, hätte niemand gewusst, wo ich war.“

Angegriffener Soldat: „Er schlug mir mit einem Hammer auf den Schädel, es ist ein Wunder, dass ich überlebt habe“

Der IDF-Soldat, der am Mittwochabend von einem hammerschwingenden Terroristen angegriffen wurde, erinnerte sich in einem Gespräch mit einem Freund an den Angriff.

In dem Gespräch, das auf Kan News veröffentlicht wurde, sagte der Soldat: „Er hat mir mit einem Hammer auf den Schädel geschlagen. Es ist ein Wunder, dass ich lebe. Er hatte auch ein Messer in einer Tasche.“

Er fuhr fort: „Wenn ich durch den Hammer ohnmächtig geworden wäre und erstochen worden wäre, hätte niemand gewusst, wo ich war. Ich war in der Pillendose. Ich stand unter enormem Druck.“

Bei dem Angriff erlitt der Soldat eine leichte Gesichtsverletzung und wurde von Militärmedizinern behandelt.

Der Angriff ereignete sich in der Nähe des arabischen Dorfes Baytin der Palästinensischen Autonomiebehörde, nordöstlich von Ramallah in der Region Binyamin. Während des Angriffs schoss der Soldat, der auf einem Militärposten in der Gegend stationiert war, auf den Terroristen und schaltete ihn aus. Am Körper des Terroristen wurde ein Messer gefunden.

Die IDF kommentierte: „Die schnelle Reaktion des Soldaten, der sich innerhalb weniger Sekunden erholte, nachdem er mit einem Hammer angegriffen worden war, verhinderte einen ernsthaften Angriff, der mit seinem Tod hätte enden können.“


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Sonntag, 11 September 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage