Palaestinenser lehnen Impfstoff von Israel ab

Palaestinenser lehnen Impfstoff von Israel ab


Der Vorsitzende der Palästinenser lehnt die in Israel vorgeschlagene Initiative ab und behauptet, so würde Israel in der Al-Aqsa-Moschee Fuß fassen.

Palaestinenser lehnen Impfstoff von Israel ab

Letzte Woche kontaktierten israelische Beamte den Waqf und die Palästinensische Autonomiebehörde und versuchten, eine Coronavirus-Impfstation im Tempelberg zu eröffnen, wie Kan 11 News am Mittwoch bekannt gab.

Dem Bericht zufolge wurde die Anfrage sowohl an den Waqf als auch an die Palästinensische Autonomiebehörde weitergeleitet und direkt an den Vorsitzenden der PA, Mahmoud Abbas, gesendet. Der PA-Vorsitzende lehnte jedoch die israelische Initiative ab und behauptete, dass ein solcher Schritt es Israel ermöglichen würde, innerhalb der Al-Aqsa-Moschee Fuß zu fassen.

Die israelische Initiative sollte die Tatsache ausnutzen, dass jeden Freitag Zehntausende Menschen in der Moschee beten, was gegen die Richtlinien verstößt. Der Gedanke ist, dass die Einrichtung eines Impfkomplexes das Risiko einer großen Anzahl von Fällen verringern wird COVID-19.


Einer der Vorschläge war, dass die Impfstoffe nur arabischen Sanitätern ausgehändigt werden sollten, die in Zivil gekleidet waren, und dass die Impfstoffe nicht von israelischen Medizinern gehandhabt würden. Die PA lehnte dieses Angebot ebenfalls ab.

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Von Aseel zm - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=79493167


Donnerstag, 25 Februar 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 32% erhalten.

32%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de