x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Pittsburgh: Tote bei Schüssen in Nähe von Synagoge

Pittsburgh: Tote bei Schüssen in Nähe von Synagoge


In einer Synagoge im Osten der Stadt Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania ist es zu einer Schießerei gekommen.

Die Polizei spricht von 11 Toten. Drei Polizisten wurden verletzt, der Schütze, ein Mann, hat sich inzwischen ergeben.

Laut Augenzeugenberichten rief der Terrorist "Alle Juden sollen sterben!". US-Präsident Donald J. Trump zeigte sich schockiert über die Bluttat und erklärte, er verfolge die Ereignisse mit großer Sorge und großer Genauigkeit.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot YT


Samstag, 27 Oktober 2018






Es war ein weisser Trump u.Judenhasser.Ein National-Sozialist. https://antisemitism.org.il/134105

Bekommen Synagogen in den USA keinen Schutz? Ich bin etwas irritiert.

Dieser Anschlag macht mich sehr traurig! Warum mussten diese armen Menschen sterben? Ich bete täglich für den Schutz Israels und für alle Juden außerhalb Israels. Mein Mitgefühl und meine Anteilnahme für die Getöteten und deren Famiien sowie deren Freunde.




14jähriges Mädchen von zwei Männern mit Messer angegriffen und verletzt

14jähriges Mädchen von zwei Männern mit Messer angegriffen und verletzt

In der Weißenfelder Südstadt ist ein 14jähriges Mädchen von zwei Männern mit Messern angegriffen worden - die Polizei gab nun eine Täterbeschreibung heraus.

[weiterlesen >>]

Ausreisepflichtiger Asylbewerber erschlägt 79jährige Frau

Ausreisepflichtiger Asylbewerber erschlägt 79jährige Frau

In einem Einfamilienhaus in Güstrow (Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern) wurde am Donnerstagabend die 79-jährige pensionierte Lehrerin von einem Asylbewerber aus der Ukraine brutal ermordet.

[weiterlesen >>]

Zum Tode von Marko Feingold sel. A.:

Knobloch: `Unersetzlicher Verlust für jüdische Gemeinschaft´

Knobloch: `Unersetzlicher Verlust für jüdische Gemeinschaft´

Am Freitag ist der Holocaust-Überlebende und langjährige Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg, Marko Feingold, im Alter von 106 Jahren gestorben. Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern und ehemalige Präsidentin des Zentralrats, Dr. h.c. Charlotte Knobloch, erklärt hierzu:

[weiterlesen >>]

Messerangriff mit mehreren Verletzten in Bielefeld

Messerangriff mit mehreren Verletzten in Bielefeld

Auf dem Bahnsteig der U-Bahnhaltestelle Jahnplatz in Bielefeld kam es heute Mittag zu einem Messerangriff mit mehreren Verletzten.

[weiterlesen >>]

Armenien eröffrnet Botschaft in Israel

Armenien eröffrnet Botschaft in Israel

Der 1992 gegründete Staat eröffnet erstmals eine diplomatische Vertretung in Israel.

[weiterlesen >>]

60. Jahrestag der Synagoge Roonstraße

60. Jahrestag der Synagoge Roonstraße

Die Synagoge in der Roonstraße in der Kölner Innenstadt wurde im Jahre 1899 erstmals geweiht. Es folgte eine wechselvolle Geschichte und schließlich die Zerstörung am 9. November 1938.

[weiterlesen >>]