x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


US-Verteidigungsminister Patrick M. Shanahan im Potrait

US-Verteidigungsminister Patrick M. Shanahan im Potrait


Patrick M. Shanahan übt das Amt des US-Verteidigungsministers seit dem 1. Januar 2019 kommissarisch aus. Wir haben seinen offiziellen Lebenslauf übersetzt.

Am 1. Januar 2019 wurde Patrick M. Shanahan zum kommissarischen Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten ernannt. Davor (seit dem 19. Juli 2017) war er der 33. stellvertretende Verteidigungsminister.

Seit Beginn seiner Laufbahn im Verteidigungsministerium war Shanahan an der Entwicklung einiger entscheidender politischer Maßnahmen und Strategien des Verteidigungsministeriums beteiligt, zu denen auch die Nationale Verteidigungsstrategie aus dem Jahr 2018, die Cyberstrategie des Verteidigungsministeriums von 2018, das Cyber Posture Review 2018, das Nuclear Posture Review 2018 und das Missile Defense Review 2019 gehören.  Als Vorkämpfer für digitalen und technologischen Fortschritt im Ministerium hat er sich federführend für die Modernisierung im Bereich Cybersicherheit, Künstliche Intelligenz (KI), Cloud Computing sowie Führung, Kontrolle und Kommunikation eingesetzt.  Im Juni 2018 rief Shanahan das Joint Artificial Intelligence Center (JAIC) ins Leben und veröffentlichte die KI-Strategie des US-Verteidigungsministeriums. Die nicht eingestufte Zusammenfassung dieser Strategie wurde im Februar 2019 nach Präsident Trumps Präsidialerlass zu KI (Maintaining American Leadership in AI) herausgegeben.  Weiterhin stieß Shanahan zwei nationale Initiativen des US-Verteidigungsministeriums (National Mission Initiatives) an: vorbeugende Instandhaltung und humanitäre Hilfe/Katastrophenhilfe.

Zuvor war Shanahan Senior Vice President im Bereich Supply Chain & Operations bei Boeing. Shanahan wurde im US-Bundesstaat Washington geboren. Er trat seine Laufbahn bei Boeing 1986 an und verbrachte mehr als drei Jahrzehnte bei dem Unternehmen. Zuvor war Shanahan als Senior Vice President für Linienflugprogramme und in dieser Funktion für die Gewinn- und Verlustrechnung der 737, 747, 767, 777 und 787 zuständig sowie für den Betrieb an den Hauptfertigungsstandorten von Boeing. Er war Vizepräsident und Geschäftsleiter des 787 Dreamliner und führte diesen Bereich in einer kritischen Entwicklungsphase. Als Vizepräsident und Geschäftsleiter des Raketenabwehrsystems von Boeing hatte er die Aufsicht über das bodengestützte Mittelstrecken-Verteidigungssystem, Airborne Laser und Advanced Tactical Laser. Als Vizepräsident und Geschäftsleiter von Boeing Rotorcraft Systems überwachte er die Apache, Chinook und Osprey.

Patrick Shanahan ist ein Fellow der Royal Aeronautical Society, der Society of Manufacturing Engineers und des American Institute of Aeronautics and Astronautics Associate. Er war über fünf Jahre Mitglied des Verwaltungsrats der University of Washington.

Shanahan hat einen Bachelor of Science in Maschinenbau der University of Washington und zwei höhere akademische Abschlüsse des Massachusetts Institute of Technology: einen Master of Science in Maschinenbau und einen MBA der Sloan School of Management des MIT.


Autor: Amerika Dienst
Bild Quelle:


Montag, 17 Juni 2019









75 Jahre Freiheit

 75 Jahre Freiheit

Am 12. September 1944 wurde die Stadt Roetgen bei Aachen als erste deutsche Stadt von amerikanischen Truppen befreit. Die Gemeinden Rott und Roetgen begingen den 75. Jahrestag mit einem gemeinsamen Festakt, bei dem Robin S. Quinville, die Gesandte der US-Botschaft, am 12. September 2019 folgende Rede hielt.

[weiterlesen >>]

Gedenken an den 11. September 2001

 Gedenken an den 11. September 2001

Auf ShareAmerica, einer Website des US-Außenministeriums, erschien am 5. September 2019 dieser Artikel darüber, wie die Amerikanerinnen und Amerikaner im vergangenen Jahr der Ereignisse des 11. September 2001 gedachten.

[weiterlesen >>]

In Deutschland sollte die Hisbollah verboten werden

 In Deutschland sollte die Hisbollah verboten werden

Anlässlich des Besuches des Teheraner Bürgermeisters Pirouz Hanachi am 6. September 2019 in Berlin erschien heute der folgende Gastbeitrag von US-Botschafter Richard Grenell in der Tageszeitung Die Welt.

[weiterlesen >>]

Iranisches Regime verschärft Maßnahmen gegen Pressefreiheit

 Iranisches Regime verschärft Maßnahmen gegen Pressefreiheit

Dave Reynolds von ShareAmerica, einer Website des US-Außenministeriums, klagt in diesem Artikel vom 30. August 2019 die Angriffe Irans auf den internationalen Journalismus an.

[weiterlesen >>]

Den Amerikanismus in unserer Außenpolitik würdigen

 Den Amerikanismus in unserer Außenpolitik würdigen

US-Außenminister Michael R. Pompeo hielt am 27. August 2019 in Indianapolis (Indiana) bei der 101. Tagung der Amerikanischen Legion eine Rede über Amerikanismus in der amerikanischen Außenpolitik, die wir hier unwesentlich gekürzt veröffentlichen.

[weiterlesen >>]

Partnerschaft oder Erpressung? Vereinigte Staaten oder Iran - unterschiedliche Modelle für den Nahen Osten

 Partnerschaft oder Erpressung? Vereinigte Staaten oder Iran - unterschiedliche Modelle für den Nahen Osten

US-Außenminister Michael R. Pompeo hielt am 20. August vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen in New York eine Rede zum unterschiedlichen Vorgehen der Vereinigten Staaten und Irans im Nahen Osten. Dazu veröffentlichte Dave Reynolds einen Artikel auf ShareAmerica, einer Website des US-Außenministeriums.

[weiterlesen >>]