US-Medien klüger als Präsident?

US-Medien klüger als Präsident?


Vor rund 2 Wochen wurde Trump in der NY Times vorgehalten, nicht bereits im Februar auf die Corona-Warnungen reagiert zu haben, obwohl gerade die NY Times besonders heftig gegen die von Trump verhängten Reisebschränkungen für China und die EU gewettert hatte.

US-Medien klüger als Präsident?

Von Aron Sperber

Nun wird die Geschichte in der Washington Post noch einmal aufgewärmt:

"US-Präsident Donald Trump ist einem US-Medienbericht zufolge im Januar und Februar in Geheimdienstbriefings wiederholt vor den Gefahren durch das neue Coronavirus gewarnt worden. Über Wochen hinweg sei der Präsident in den Unterrichtungen informiert worden, wie sich das Virus ausbreite, dass China Informationen zur Sterblichkeit und leichten Übertragung zurückhalte und welche politischen und wirtschaftlichen Konsequenzen drohten, berichtete die „Washington Post“ unter Berufung auf derzeitige und ehemalige US-Beamte."

(n-tv)

Und auch der Washington Post kann man wie der NY Times vorhalten, dass sie damals nicht einmal mit Trumps Reisebeschränkungen für China und die EU einverstanden war:

https://www.washingtonpost.com/world/europe/europe-blindsided-by-trumps-travel-restrictions-with-many-seeing-political-motive/2020/03/12/ea2665bc-6468-11ea-acca-80c22bbee96f_story.html

Wenn dann CNN in 2 Wochen die Geschichte zum dritten Mal recycelt, wird man auch dort Beiträge im Archiv finden, die Trumps aggressive Politik gegenüber China und der heiligen EU verurteilen.

Die Trump-hassenden Mainstream-Medien der verblödeten westlichen Welt werden jedoch auch ein drittes Mal die alten Vorwürfe als Weltneuigkeit präsentieren und preisen.

Im Februar wegen der Situation in China prophylaktisch einen Lockdown der USA anzuordnen, mag im Nachhinein eine schlaue Idee sein, wäre jedoch im Februar für keinen US-Präsidenten der gesamten US-Geschichte eine Option gewesen.

Selbst die zum damaligen Zeitpunkt realistisch vertretbaren Maßnahmen, die Trump angeordnet hatte, wurden von den nachträglichen Besserwissern von NY Times, WP und CNN nachweislich abgelehnt.


Autor: Aron Sperber
Bild Quelle:


Mittwoch, 29 April 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 19% erhalten.

19%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal