Auf Druck der USA verhängt Israel de facto einen Baustopp für Judäa, Samaria

Auf Druck der USA verhängt Israel de facto einen Baustopp für Judäa, Samaria


Beamte sagen, Israel habe auf Druck der Biden-Regierung einen faktischen Baustopp gegen Judäa und Samaria verhängt.

Auf Druck der USA verhängt Israel de facto einen Baustopp für Judäa, Samaria

Premierminister Naftali Bennett habe offenbar auf amerikanischen Druck das Genehmigungsverfahren für Bauprojekte in Judäa und Samaria verlangsamt, berichtete Israel Hayom am Mittwoch.

Dem Bericht zufolge hat sich Bennett geweigert, dem Zoning Committee der Zivilverwaltung eine Routinesitzung zur Genehmigung der Baupläne zu ermöglichen.

Dies ist seit über einem Monat so, sagten die Quellen. Die Quellen, die mit den jüdischen Gemeinden in Judäa und Samaria verbunden sind, behaupteten, dass dies de facto einem Baumoratorium gleichkommt, da ohne die Zustimmung des Komitees keine neuen Pläne umgesetzt werden können. "Dies kommt einer vollständigen Kapitulation vor dem Diktat der USA gleich", so die Quellen.


Der Ausschuss, der dem Verteidigungsministerium unterstellt ist und mit der Überwachung des Baus jenseits der Grünen Linie beauftragt ist, überprüft in der Regel alle drei Monate neue Baupläne, darunter verschiedene Infrastrukturprojekte.

Diese Pläne sind für die Gesamtentwicklung der Gemeinden von wesentlicher Bedeutung, da sie auch Zufahrtsstraßen und Großprojekte betreffen.

Die vorherige Regierung unter dem damaligen Premierminister Benjamin Netanjahu sollte einen Termin für eine Sitzung des Ausschusses festlegen, aber Verteidigungsminister Benny Gantz verhinderte dies und bestand darauf, dass nur die neue Regierung dies tun sollte.

Obwohl Bennett seit über einem Monat an der Macht ist, wurde kein Datum festgelegt, diesmal aufgrund des amerikanischen Drucks.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Mittwoch, 21 Juli 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage