Saudis, VAE und Ägypten lehnen Antrag gegen Israel ab

Saudis, VAE und Ägypten lehnen Antrag gegen Israel ab


Die Nachrichtenagentur Shehab berichtet, dass Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Ägypten [am Montag] eine Erklärung der Union der arabischen Parlamente ablehnten, in der gefordert wurde, den Normalisierungsprozess mit Israel zu stoppen.

Von MEMO - Middle East Monitor

Der Sprecher der kuwaitischen Nationalversammlung, Marzouq Al-Ghanim, schlug vor, dass die abschließende Erklärung der 29. Unionsversammlung, die in der jordanischen Hauptstadt Amman stattfand, eine Empfehlung enthalten sollte, die sich gegen eine Normalisierung der Beziehungen mit Israel ausspricht.

Der Sprecher des saudi-arabischen Schura-Rates, Abdullah Al-Sheikh, widersprach: ‚Die Forderung, die Normalisierung mit Israel zu stoppen, unterliegt der Autorität der Politiker, nicht der Parlamentarier‘. Al-Sheikh legte Wert darauf, dass dieser Vorschlag aus der Erklärung gestrichen wird. Die Vertreter der Vereinigten Arabischen Emirate und Ägyptens forderten ebenfalls die Überprüfung des Vorschlags, doch der Sprecher des jordanischen Parlaments, Atef Al-Tarawneh, bestand darauf, ihn beizubehalten.

Während des Treffens kritisierte Al-Ghanim die Normalisierung der Beziehungen zu Israel und bezeichnete sie als ‚politisches Tabu‘. Er betonte auch die Bedeutung der Diskussion über Palästina und Jerusalem. ‚Unser Feind [die israelische Besatzung] möchte nicht, dass wir das Thema Palästina auch nur in unseren Redebeiträgen diskutieren‘, sagte er. Eine Reihe arabischer Länder hat ihre Beziehungen zu Israel ausgebaut, darunter Saudi-Arabien, der Oman und die Vereinigten Arabischen Emirate. Jordanien und Ägypten wiederum haben bereits seit Jahrzehnten offizielle Beziehungen zu Israel, da sie ein Friedensabkommen unterzeichnet haben.

 

Übersetzt von MENA Watch


Autor: MENA Watch
Bild Quelle:


Samstag, 09 März 2019






Interessante Entwicklung.




US-Demokraten machen´s möglich:

Antizionistischer Imam leitet Eröffnungsgebet im US-Repräsentantenhaus

Antizionistischer Imam leitet Eröffnungsgebet im US-Repräsentantenhaus

Ein Imam, der sich das Ende des Zionismus herbeigewünscht, eine dritte Intifada gefordert und Israel mit dem nationalsozialistischen Deutschland verglichen hatte, sprach am Donnerstag das Eröffnungsgebet für eine Sitzung des US-Repräsentantenhauses.

[weiterlesen >>]

Erdogan könnte mehr als bloß Istanbul verlieren

 Erdogan könnte mehr als bloß Istanbul verlieren

Nachdem der türkische Wahlvorstand beschlossen hat, die Ergebnisse der Kommunalwahlen in Istanbul für nichtig zu erklären, beschreitet die Türkei nun Neuland.

[weiterlesen >>]

Der lukrative Drogenhandel der iranischen Revolutionsgarden

 Der lukrative Drogenhandel der iranischen Revolutionsgarden

Die Wirtschaftskrisen und die gegenwärtigen sozialen Verwerfungen im Iran sind das Produkt einer 40-jährigen Korruptions- und Autokratiepolitik der Herrscher der Islamischen Republik Iran.

[weiterlesen >>]

Was der Islamismus und der Faschismus gemeinsam haben

 Was der Islamismus und der Faschismus gemeinsam haben

Im Rahmen der Recherchen für ihren Film `Auserwählt und ausgegrenzt: Der Hass auf Juden in Europa´, haben die Filmemacher Joachim Schroeder und Sophie Hafner auch ein Interview mit dem deutsch-ägyptischen Politikwissenschaftler und Publizist Hamed Abdel-Samad geführt. Das Gespräch fand keinen Eingang in den Film und wurde bislang nicht veröffentlicht.

[weiterlesen >>]

Kanada: Konservative wollen Jerusalem als Haupstadt Israels anerkennen

 Kanada: Konservative wollen Jerusalem als Haupstadt Israels anerkennen

Der Vorsitzende des Konservativen Andrew Scheer sagte, dass er Kanadas Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen wird, sollte er Premierminister werden.

[weiterlesen >>]

Für die neueste Eskalation in Gaza ist der Iran verantwortlich

Für die neueste Eskalation in Gaza ist der Iran verantwortlich

Yom HaZikaron – in Israel der Gedenktag an die gefallenen Soldaten und Soldatinnen sowie die Opfer des Terrors.

[weiterlesen >>]