x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


`Trump ist die einzige Hoffnung für Frieden in der Ukraine und verfolgte Christen weitweit´

`Trump ist die einzige Hoffnung für Frieden in der Ukraine und verfolgte Christen weitweit´


Anstatt am Montag am vielgehypten Klimagipfel Teilzunehmen, sprach US-Präsident Donald Trump bei der UNO-Tagung zu verfolgten religösen Minderheiten.

Von Collin McMahon

Trump sprach sich gegen die grassierende antisemitische Gewalt weltweit aus und wies darauf hin, dass weltweit 250 Millionen Christen unter Verfolgung leiden und täglich 11 Christen ermordet werden. Außerdem trifft sich Trump diese Woche mit dem neuen ukrainischen Präsidenten Wolodomir Selenski.

„Wir begrüßen die Tatsache, dass Donald Trump diese Inszenierung um den Klimahype nicht unterstützt, und stattdessen den Fokus auf die wirklich dringenden Probleme unserer Zeit hat," sagte der AfD-Obmann im Auswärtigen Ausschuss Petr Bystron.

 „Gerade die Christen als weltweit größte verfolgte Religionsgruppe müssen besser geschützt werden. Die Verfolgung religiöser Minderheiten muss geächtet werden, z.B. durch Wirtschaftssanktionen gegenüber Verfolgerstaaten“, sagte Volker Münz, der religionspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion.

Bystron sah außerdem eine Hoffnung für Fortschritte in der Ostukraine beim Treffen Trump-Selenski: "Selenskis großes Wahlversprechen war es, einen dauerhaften Frieden in der Ukraine herzustellen. Dies kann nur unter Einbeziehung der USA gelingen. Das Treffen mit dem Präsidenten der USA Donald Trump bietet Selenski die Gelegenheit, eine Einladung an Donald Trump auszusprechen, um das Normandie-Format um die USA zu erweitern.

Deutschland demonstriere gemeinsam mit den Franzosen seit 2014, dass es diesen beiden Ländern an politischer Durchschlagskraft fehlt, um einen geopolitischen Konflikt wie den in der Ostukraine zu befrieden, so Bystron. „Ohne die USA ist die EU bei diesem Prozess machtlos.“

Das Treffen zwischen Trump und Selenski könnte neue Aufschlüsse über die Korruptionsaffäre um Hunter Biden bringen, dem Sohn des Obama-Vizepräsidenten Joe Biden, Trumps stärkster Herausforderer bei den nächsten US-Wahl. Die Mainstream-Medien ignorieren weiterhin die Vorwürfe, die Ukraine habe versucht, den Wahlkampf 2016 im Sinne Hillary Clintons zu beeinflussen. Hunter Biden soll als Vorstandsmitglied der notorisch korrupten Erdgasfirma Burisma Holdings mindestens 3 Millionen Dollar Schwarzgeld aus Kiew erhalten haben.

„Wie die neusten Enthüllungen um Joe Biden bestätigen, haben die USA in der Ukraine bereits während des ganzen Konfliktes eine führende Rolle gespielt“, so Bystron. „Jeder, dem es ernsthaft um die Befriedung des Landes geht, wird daher bei der Gestaltung des Friedensprozesses an den USA nicht vorbeikommen.“

 


Autor: Collin McMahon
Bild Quelle: Shealah Craighead [Public domain]


Dienstag, 24 September 2019






Tja, wenn Donny meint, daß der Klimawandel alles nur Unsinn ist, wird das schon stimmen. Er hat ja das größte Wissen, das bisher eine Präsident der USA jemals hatte. Wenn ich bedenke wie sicher und souverän er auf Twitter versucht hat ein sechzehnjähriges Mädchen lächerlich zu machen, komme ich zu einer ganz anderen Einschätzung des derzeitigen US-Präsidenten als bisher. Er ist ein hochsensibler Mensch der auch noch superintelligent ist, oder er meint dies zumindest zu sein. Daher muss ich meine bisherige Meinung korrigieren, er ist kein tumber Trampel. Besonders schlimm sind ja die Vorwürfe, er hätte bei einem Telefongespräch mit dem Regierungschef der Ukraine irgendwelche Untersuchungen über den Sohn eines Herausforderers verlangt. Wirklich schlimm diese alternative Wahrheiten der linksversifften Medien und Opposition in den USA. Die Geschichte wird unsere Kindern lehren, was für ein hervorragender Präsident er in Wirklichkeit war. Wenn die sich dann vor dem steigenden Meeresspiegel in Sicherheit bringen konnten.

Ja, ja sio2willi Die Menschheit der Erde kommt mir vor wie eine Gruppe psychisch Kranker mit lebenslänglicher Sicherheitsverwahrung auf einer geschlossenen Station eines Krankenhauses. Was machen diese psychisch Kranken? Sie versuchen Kontakt mit anderen geschlossenen Stationen aufzunehmen um die Klinikleitung, die Natur, abzuschaffen. Die Kontaktaufnahme funktioniert nicht! Sie zünden die Einrichtung des Krankenhauses an und verstopfen mit ihren Kindern, die gerade zu Besuch gekommenen sind die Brunnen, aus denen Wasser hervor gewillt, was sie selbst verursachten durch die Zerstörung der sanitären Einrichtung. Sie ertrinken wie bei der ersten Sündflut (Sintflut). Nichts dazu gelernt.

@1..Blah, blah, blah gebettsmühlenartig und immer wieder das gleiche Gewäsch!




Sawsan Chebli hofiert Boykottbewegung:

Berlin ist Hauptstadt des Antisemitismus in Europa

Berlin ist Hauptstadt des Antisemitismus in Europa

1.083 antisemitische Vorfälle im Jahr 2018 gegenüber 951 im Jahr 2017 (+13,8 Prozent): Berlin hat nun offiziell Malmö (Schweden) als europäische Hauptstadt des Antisemitismus überholt. Die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli gibt sich gerne judenfreundlich, unterstützt jedoch derweil Gruppen und Personen, die zum Boykott gegen Israel aufrufen.

[weiterlesen >>]

Parteistiftungen unterstützen Terror und Boykott gegen Israel:

Grüne und Linke finanzierten Mörder der 17-jährigen Rina Shnerb: Strafbar?

Grüne und Linke finanzierten Mörder der 17-jährigen Rina Shnerb: Strafbar?

Am 23. August wurde die 17-Jährige Rina Shnerb beim Wandern mit ihrem Vater und Bruder an den Quellen von Ein Buven in Judea von einer ferngezündeten Bombe getötet, Vater und Bruder wurden schwer verletzt.

[weiterlesen >>]

Selbst der `Spiegel´ berichtet nun über den Biden-Skandal:

Obama-Korruption schafft es in die Mainstream-Medien

Obama-Korruption schafft es in die Mainstream-Medien

Auch die Mainstream-Medien müssen langsam über die Korruptionsaffäre um die Obama-Regierung und Vizepräsidentensohn Hunter Biden berichten, über die der Deutschland Kurier schon im April schrieb. Der ›Spiegel‹ unterschlägt jedoch die wichtigste Tatsache.

[weiterlesen >>]

Kein Saft: Polizei im Tesla muss Verfolgungsjagd abbrechen

Kein Saft: Polizei im Tesla muss Verfolgungsjagd abbrechen

Ein Streifenwagen in Fremont, Kalifornien musste die Verfolgung eines Verdächtigen abbrechen, weil dem Elektrofahrzeug die Batterie ausging, meldet Fox News.

[weiterlesen >>]

Abgeordneter Devin Nunes: »Sie haben Angst, dass Trump sonst wiedergewählt wird«:

Amtsenthebung gegen Trump »verantwortungsloses Schmierentheater«

Amtsenthebung gegen Trump »verantwortungsloses Schmierentheater«

Das geplante Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump stößt in den Vereinigten Staaten auf Kritik. Bei der Anhörung zu einem möglichen Verfahren, das auch in Deutschland hohe mediale Wellen schlägt, ging der kalifornische Abgeordnete Devin Nunes (Republikaner) mit den Befürwortern der Initiative hart ins Gericht.

[weiterlesen >>]

Ex-Geheimagent: »Es war eine kriminelle Verschwörung«:

Wie die Ukraine den Clinton-Wahlkampf mit IWF-Geld finanzierte

Wie die Ukraine den Clinton-Wahlkampf mit IWF-Geld finanzierte

Wassili Prosorow ist ehemaliger Mitarbeiter des ukrainischen Geheimdienstes SBU. Auf seinem Blog Ukraine Leaks enthüllt er, wie der ehemalige ukrainische Präsident Petro Poroschenko und der Oligarch Wiktor Pintschuk Gelder des IWF für den Wahlkampf von Hillary Clinton abgezweigt haben.

[weiterlesen >>]